Startseite » How to...? » Die besten Tipps für DIY Reparaturarbeiten

Die besten Tipps für DIY Reparaturarbeiten

Reparaturarbeiten: Wichtige Tipps für zuhause

Die Lampe brennt nicht, der Stuhl ist kaputt oder der Schrank schließt nicht wichtig? MyLifestyle zeigt Dir, wie Du die wichtigsten Reparaturarbeiten selbst machst.

Warum immer den Handwerker rufen, wenn Du die wichtigsten Reparaturarbeiten auch selbst ausführen kannst? Wenn in der Wohnung mal was kaputt geht, sind die meisten Sachen selbst zu reparieren. Dazu musst Du gar nicht der Handwerker-König sein – alles was Du brauchst ist das richtige Werkzeug, Deine Hände und unsere Tipps.

Zu Anfang stellt sich natürlich die Frage, welche Reparaturarbeiten kannst Du selbst erledigen und bei welchen solltest Du Dir Hilfe holen? Im folgenden Artikel erfährst Du, bei welche Reparaturen Du ohne Probleme selbst durchführen kannst.

Kleinere Reparaturarbeiten

Die Lampe ist durchgebrannt oder liegt in den letzten Zuckungen? Bevor Du gleich eine Lehre als Elektriker anfängst, hol Dir unsere Tipps und lege selbst Hand an. Die meisten Reparaturarbeiten im Haushalt kannst Du ohne Probleme selbst erledigen und das reicht weit über das Lampenwechseln hinaus. Oder möchtest Du Dir die Blöße geben und Deine Frau/Freundin fragen? Auch wenn Du Hände wie zwei Ziegelsteine hast, lassen sich die Reparaturen mit etwas Übung selbst ausführen, ganz ohne Zauberwerk. Wie das geht? Durch eigene Reparaturen lässt sich oft viel Geld sparen. Weitere Spartipps erhältst Du auf schuldenanalyse-kostenlos.de. Schau selbst:

Das richtige Werkzeug für Deine Reparaturarbeiten

Möbel reparieren

Tisch oder Stuhl wackeln? Kein problem für Dich, denn diese kleinen Reparaturen machst Du im Handumdrehen. Und nein, damit ist nicht gemeint, ein Stück Zeitungspapier unter das Stuhlbein zu legen. In den meisten Fällen ist einfach nur eine Schraube locker und ein Schraubendreher hilft da wahre Wunder. Sollte das gute Stück aus Schweden stammen, hilft Dir ein Inbusschlüssel weiter. Sollte das Problem trotzdem bestehen, klebe ein dünnes Stück Holz darunter. Alternativ machen es auch übereinander geklebte Filggleiter.

Unser Linktipp

So lernst Du richtig bohren. Anleitung wie Du in 5 Schritten sauber und professionell ein Loch in die Wand bohrst.

5 Schritte zum richtig bohren

Abfluss reparieren

Den Abfluss reparieren ist so ein Ding, das musst Du einfach können. Wenn der Abluss vom Waschbecken verstopft ist, lässt sich die Ursache meist im Siphon finden, dem U-förmigen Teil des Abflusses. Der Siphon bildet eine Geruchsbarriere und ist grundsätzlich mit Wasser gefüllt. Hier sammeln sich aber auch Zahncreme, Haare, Seifen oder Rasierschaum an – die dann zu Verstopfungen führen können. Die Lösung des Problems? Stelle einen Eimer darunter und schaube die Gewinde auf, sodass das Wasser und weitere Rückstände in den Eimer ablaufen können. Oftmals brauchst Du dazu nicht mal Werkzeug. Anschließend reinigst Du den Siphon bis wirklich alle Rückstände beseitigt sind und schraubst alles wieder zusammen.

Laminat

Laminat verlegen ist der Klassiker für Dich, bei dem Du als Mann glänzen kannst. Das Ganze ist weit weniger schwierig als es auf dem ersten Blick aussieht. Schau Dir unsere 10 Schritte zum Laminat verlegen an – und Du wirst zum echten Profi.

Sollte mal etwas auf das Laminat fallen und einen Kratzer hinterlassen, musst Du nicht gleich das gesamte Laminat aufheben und die Paneele austauschen. Mit Reparaturkits lassen sich Schrammen ganz leicht ausbessern.

Schranktüren

Die Schranktür schließt nicht richtig? Wenn Du Dir die Scharniere anschaust und das ganze ist ein Buch mit 7 Siegeln für Dich, dann können wir Dir ganz einfach helfen. Schrankscharniere einstellen ist einfacher als Du denkst – wenn Du die richtige Anleitung zum Einstellen von Schrankscharnieren Dein Eigen nennst.

Reparaturarbeiten: Schranktüren einstellen

Reparaturen die im Alltag anfallen, solltest Du als Mann selbst machen (können). Wenn Du Arbeiten das erste mal machst, dann schau Dir Tutorials im Internet an. Bei Youtube findest Du für fast alle Reparaturarbeiten die passende Hilfe.

Bei einigen Arbeiten und Geräten solltest Du jedoch Abstand halten:

Elektrogeräte

Das Kautsprecherkabel ist locker oder Du möchtest die Kabel verschwinden lassen? Kein Problem, das kannst Du selbst erledigen. Macht jedoch Dein Smart-TV Probleme oder der Elektroherd muss repariert werden, dann lass die Hände weg. Gerade letzterer läuft mit Starkstrom und wenn dabei was schief geht, ist Deine Handwerker-Karriere schon vorbei, bevor sie begonnen hat.

widget_logo_slogan

Gefällt Dir, was Du liest? Dann Schau Dich auf unserer Seite um und Du wirst weitere spannende Themen finden.

Wasserleitungen

Wasserleitungen bzw. Installationen sind so eine Sache. Den Waschbecken-Abfluss oder einen neuen Wasserhahn kannst Du ruhig in Angriff nehmen. Bei allem anderen ist der Fachmann die bessere Wahl. In Mietwohnungen gehören die Wasserleitungen dem Vermieter, und wenn da was defekt ist, ist die Reparatur auch seine Aufgabe.

Strom

Wenn Du nicht gerade Elektriker bist, dann lass die Hände weg. Klar, eine Lampe austauschen oder eine neue Aufhängen muss drin sein. Aber wenn die Steckdose nicht funktioniert oder bei der Lampe kein Strom mehr ankommt, solltest Du den Fachmann ranlassen.

Fesnter/Heizung

Alles was Fenster und Heizung betrifft ist Sache des Vermieters. Wenn was undicht ist oder sonstwie reperiert werden muss, dann lass ihn das auch machen.

MyLifestyle MentorInteressiert Dich das?

Das richtige Werkzeug

Um Reparaturarbeiten überhaupt ausführen zu können, ist das richtige Werkzeug ein entscheidender Faktor. Du kannst noch so motiviert sein, noch so viele gute Ideen haben – ohne das richtige Werkzeug wirst Du Dein Projekt nicht durchziehen können. Also, was brauchst Du nun?

Schraubendreher

Kreuz, Schlitz oder Torx – und das in vielen Größen. Bei Reparaturarbeiten, im Haushalt oder im Garten – Du wirst immer einen guten Schraubendreher und entsprechende Bits brauchen. Achte dabei unbedingt auf eine gute Qualität und zahle lieber etwas mehr. Ist die Qualität schlecht, werden die Bits schnell ausleiern.

Ansonsten bestücke Deinen Werkzeugkasten mit Inbus-Aufsätzen, Zangen und Cuttern. Ein Standartwerkzeugkasten kostet um die 50 Euro und wird Dir eine wertvolle Hilfe im Haushalt sein.

Akkuschrauber

Schon mal die Wohnzimmerschrankwand mit einem Schraubendreher aufgebaut? Dann wirst Du sicher den ein oder anderen Gedanken an einen Akkuschrauber verschwendet haben. Zurecht, denn der Akkuschrauber erlichtert Dir das Arbeiten ungemein, vermeidet Blasen an den Fingern und macht Dich schneller.

Hammer

Ein guter Hammer gehört in jede Werkzeugkiste. Ob beim Möbelaufbau oder kleineren Reparaturarbeiten, Du wirst ihn garantiert brauchen.

Strommessgerät

Ein Strommessgerät sagt Dir, wo Du bohren kannst – und wo besser nicht.

Weitere wichtige Werkzeuge, insbeondere wenn Du mit Holz arbeitest sind Sägen und Schleifmaschinen.

Reparaturarbeiten: Richtig Bohren lernen

Weitere DIY-Spartipps

Du möchtest Dir ein Smart-Home einrichten? Dann bringe Deine Wohnung auf den neuesten Stand der Technik. Gerade was die Beleuchtung betrifft, sind neue WLAN-fähige Lampen flexibel und stromsparend. Apropos sparen, wir haben noch weitere Tipps für Dich:

Batterien entfernen

Ein Tipp zum Stromsparen sind wiederaufladbare Batterien. Die meisten batteriebetriebenen Geräte werden mit Wegwerfbatterien ausgliefert. Tausche diese Batterien nach Gebrauch gegen Akkus aus und kauf Dir ein Ladegerät. Auf diese Weise sparst Du dauerhaft Geld.

Zeitschaltung

Mit Zeitschaltuhren kannst Du eine Menge Strom sparen. Die einfache Variante steckst Du einfach in eine vorhandene Steckdose und stellst die Uhr ein. Jetzt kannst Du ganz bequem die Stromzufuhr von allen Geräten steuern. Zudem hast Du den idealen Anfang für ein Smart-Home.

Wand-Reparatur

Ein Kratzer oder ein Loch in der Wand ist noch kein Grund, um sofort den Maler zu holen. Bevor Du zu Spachtelmasse oder Farbeimer greifst, macht sich ein cooles Wandtattoo ganz gut. Schon mit wenigen Handgriffen ist der unschöne Fleck oder Kratzer weg und Du hast einen echten Blickfang in der Wohnung.

Reparaturarbeiten: Mit einem Wandtattoo Löcher kaschieren

Fazit: Do it yourself

Stehen in der Wohnung Reparaturarbeiten an, kannst Du sie erledigen, auch wenn Du nicht der geborene Handwerker bist. Zudem wächst Du mit den Aufgaben und mit etwas Erfahrung sind selbst knifflige Reparaturen kein Problem. Auf der anderen Seite gibt es Reparaturen, da solltest Du den Fachmann ranlassen, insbesondere, wenn es um Stromleitungen geht. Ansonsten ist das richtige Werkzeug ein entscheidender Faktor – und dann kann es auch schon losgehen.

MyLifestyle Mentor: Dein Berater, Dein Leben

Dein Lifestyle, Dein Berater

Hat dir der Artikel gefallen? Dann teil ihn bitte in deinen Netzwerken.

Das könnte Dich auch interessieren

Hinterlasse einen Kommentar

* Durch die Verwendung dieses Formulars stimmst Du der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website zu.

Wir schätzen Deine Privatsphäre! Diese Website benutzt Cookies, die für den technischen Betrieb der Website erforderlich sind und stets gesetzt werden. Andere Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren, werden nur mit Deiner Zustimmung gesetzt. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Mehr Infos findest Du unter Datenschutz. OK Mehr Infos findest Du unter Datenschutz.