Du liest aktuell hier Startseite » How to...? » Wie kann ich eine festsitzende Mutter lösen?

Wie kann ich eine festsitzende Mutter lösen?

Mutter lösen: 5 zuverlässige Methoden

Alte und rostige Muttern haben die Angewohnheit, dass sie sich nicht mehr bewegen wollen. Aber was tun, wenn sich nichts mehr dreht? Wir verraten Dir 5 zuverlässige Methoden, wie Du eine festsitzende Mutter lösen kannst.

Wenn die Oberfläche der Schraubenmutter schon voller Rost ist, lässt sie sich meist nur noch schwer oder gar nicht lösen. Es gibt jedoch einige Tricks, mit denen Du der klemmenden Mutter auf den Leib rückst.

Nicht jeder Mann ist der geborene Handwerker. Trotzdem solltest Du ein paar wichtige How to´s… Dinge können. Als Mann mit Klasse kannst Du es Dir einfach nicht leisten, in solchen Situationen die Hände zu heben.

Mutter mit Kriechöl lösen

Kriechöl ist eine relativ einfache und leichte Methode um eine Mutter zu lösen. Dabei wird durch das Öl der Rost gelöst. In der Folge klemmt die Mutter nicht mehr und lässt sich leichter drehen. Am besten Du verwendest als Kriechöl WD-40 oder ein alternatives Öl. Lass es zunächst etwas einziehen, bevor Du dann mit einem Maulschlüssel die Mutter lösen wirst. Besonders bei verrosteten Muttern führt diese Methode zuverlässig zum Erfolg.

Mit Kriechöl eine Mutter lösen

Rohrzange statt Maulschlüssel

Solltest Du mit einem Maul- oder Ringschlüssel nicht erfolgreich sein, dann probiere es mit einer Rohrzange. Diese kannst Du auf die passende Größe einstellen und damit an wirklich jede Mutter anpassen. Weiterer Vorteil: Du hast eine größere Hebelwirkung. Sollte die Hebelwirkung nicht ausreichen, kannst Du die Zange noch mit einem Rohr verlängern. Nutz dazu ein PVC-oder Metallrohr und steck dieses über die Zange. Mit der zusätzlichen Verlängerung wirkt mehr Kraft auf die Mutter und diese lässt sich leichter lösen. Als Alternative legst Du einfach einen weiteren Ringschlüssel so an, dass er Dir als Verlängerung dient. Linktipp: In diesem Artikel erfährst Du, wie Du richtig bohrst.
widget_logo_slogan

Gefällt Dir, was Du liest? Dann Schau Dich auf unserer Seite um und Du wirst weitere spannende Themen finden.

Wasserstoffperoxid

Neben Kriechöl oder Schmiermitteln hilft Wasserstoffperoxid auf die Verbindung, um die Mutter lösen zu können. Das Wasserstoffperoxid hilft dabei, den Rost von Mutter und Schraube zu lösen und beides wieder einsatzfähig zu machen. 

Auch im Nachhinein kann diese Methode angewendet werden, um den Rost von Schraube und Mutter zu lösen. Einfach in Wasserstoffperoxid  einlegen und anschließend mit einer Drahtbürste den Rost entfernen. Nach dieser gründlichen Reinigung können Mutter und Schraube wieder verwendet werden.

Methoden um festsitzende Muttern zu lösen

Nutze Hitze

Eine weitere praktische Methode um eine klemmende Mutter zu lösen ist Hitze. Durch die einwirkende Wärme dehnt sich das Metall aus und die Mutter kann leichter gedreht werden. Ein handelsüblicher Föhn reicht dafür vollkommen aus. Um aber die Schraube oder das damit verbundene Gerät nicht zu beschädigen, sollte man den Föhn nur bei geringer oder mittlerer Hitze verwenden. Alternativ bietet sich auch ein Heißluftföhn an, wobei Du nicht auf volle Hitze stellen solltest, da sonst das Material beschädigt werden kann. Viele Öle, die man auf die Muttern und Schrauben auftragen kann, sind brennbar und können sich entzünden. Hast Du also zuvor versucht, die Mutter durch Schmieren zu lösen, solltest Du das Schmiermittel zuerst wieder entfernen.

Mutter absägen

Als letzte Methode, wenn alles andere nichts gefruchtet hat, bleibt Dir nur noch die Gewindestange abzusägen. Dies macht zwar sowohl die Mutter als auch die Schraube unbrauchbar, hilft aber, sie einfacher zu ersetzen.  Benutz dafür eine Metallsäge oder einen kleinen Winkelschleifer. Sei aber vorsichtig, um nicht das umliegende Material zu beschädigen. Diese Methode ist wirklich nur eine Notlösung und ein radikaler Ansatz.

Die Überreste von Schraube und Mutter lassen sich meist durch leichte Hammerschläge oder erneutes Schmieren entfernen. Anschließend setzt Du eine neue Mutter und Schraube ein.

Rostihe Mutter mit einem Winkelschleifer trennen

Fazit

Du kannst eine rostige Mutter auf verschiedene Weisen lösen. Der einfachste Weg ist es, mit Kriechöl den Rost zu lösen. Sollte dies nicht erfolgreich sein, mach Dir Hitze zunutze. Die Mutter dehnt sich aus und lässt sich dann leichter entfernen. Als wirklich letzte Lösung kannst Du Schraube und Mutter absägen und durch eine neue Verbindung ersetzen.

Tipp: Damit Rost erst gar nicht entsteht, kannst Du Mutter und Schraube durch ein ÖL (WD-40) vor Feuchtigkeit schützen.

MyLifestyle Mentor: Dein Berater, Dein Leben

Dein Lifestyle, Dein Berater

Hat dir der Artikel gefallen? Dann teil ihn bitte in deinen Netzwerken.

Das könnte Dich auch interessieren

Hinterlasse einen Kommentar

* Durch die Verwendung dieses Formulars stimmst Du der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website zu.

Wir schätzen Deine Privatsphäre! Diese Website benutzt Cookies, die für den technischen Betrieb der Website erforderlich sind und stets gesetzt werden. Andere Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren, werden nur mit Ihrer Zustimmung gesetzt. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Mehr Infos findest Du unter Datenschutz. OK Mehr Infos findest Du unter Datenschutz.