Du liest aktuell hier Startseite » Mode & Style » Das zieht man beim Oktoberfest an

Das zieht man beim Oktoberfest an

Oktoberfest Outfit Herren: So kleiden sich Männer

Das Oktoberfest Outfit Herren: Was brauchst Du, um stilecht und cool auf der Wiesn zu erscheinen. MyLifestyle Mentor zeigt Dir, was Du 2022 von Kopf bis Fuß auf der Wiesn trägst.

Beim Dresscode auf dem Münchener Oktoberfest (vom 17.09. – 03.10.2022) kannst Du Dich an eine einfache Regel halten: Ohne Tracht bist Du der Außenseiter – und wer ist das schon gerne? Nicht nur die Stars und Sternchen glänzen mit der authentischen Tracht, sondern auch der stylische lässige Mann.

Im folgenden Artikel erfährst Du, wie das Oktoberfest Outfit Herren idealerweise aussieht und welche NoGos es gibt. Haferlschuhe, Strümpfe, Lederhose, Hemd und Weste – wir verraten Dir, worauf Du achten musst und wie Du mit einem coolen Look überzeugst. Liest Du diesen Artikel bis zum Ende, weißt Du, worauf es beim richtigen Wiesn-Outfit ankommt.

Oktoberfest Outfit Herren

Dein Oktoberfest Outfit Herren sollte was Besonderes sein, schließlich gehst Du auf das größte und bekannteste Volksfest der Welt. Unsere Tipps helfen Dir, den richtigen Look zu finden.

Galt es in den 90-er Jahren noch als spießig und altbacken, in Tracht auf die Wiesn zu gehen, ist der traditionelle bayrische Look heutzutage wieder angesagt. Was braucht es also für den Mann, um auf dem Oktoberfest stilecht mit einem coolen Look zu überzeugen?

Oktoberfest Outfit Herren: Cooles Wiesn-Outfit

Der Hut

Der Trachtenhut steht für bayrische Tradition und wo wird Tradition größer geschrieben als in Bayern? So schön die Tradition ist, für einen coolen Look eignet sich der Hut nicht. Um die Wahrheit zu sagen, der Trachtenhut macht Dich alt – und nicht wirklich cool.

Zudem sieht es in der Praxis so aus, dass spätestens nach der zweiten Maß das Ding irgendwo hingelegt wird und einfach nur noch stört.

Möchtest Du dennoch nicht darauf verzichten, dann entscheide Dich für einen schlichten hellgrauen oder dunkelgrünen Hut – ohne Gamsbart und Pins.

Der Trachtenhut: Stilvoll, traditionell oder altbacken?

Der Trachtenjanker

Im Vergleich zur Trachtenjacke, die meistens aus schwerer dicker Wolle gestrickt ist, kommt der Trachtenjacker feiner herüber und ist eher mit einem Sakko zu vergleichen. Die meisten janker haben einen Stehkragen und werden über dem Hemd angezogen. Etwas weniger traditionell, dafür aber sehr modern ist die Kombination aus Hemd, Janker und einer blauen Jeans. Dieses Outfit geht vor allem dann, wenn Du die klassische Lederhose im Schrank lassen möchtest.

Trachtenjanker auf dem Oktoberfest

Der Janker kommt ursprünglich aus Österreich und bezeichnete einen langen Damenmantel. Erst im 18. Jahrhundert wird er von Männern so getragen, wie es heute der Fall ist. Und zwar als Herren Trachtenjacke, die gerade geschnitten und etwa hüftlang ist. passend dazu sind Trachtenknöpfe, eingenähte Taschen und aufnenähte Applikationen.

Unser Linktipp

Wir haben für Dich die schönsten Biergärten Deutschland´s gesucht. Werfe einen Blick auf unsere Top-10: Von Naturidyll bis Großstadt.

Die 10 schönsten Biergärten in Deutschland

Hemd und Trachtenweste

Es reicht auf jeden Fall nicht, auf ein rot oder blau kariertes Hemd zu setzen. Das eher einfache Hemd bekommt einen coolen Touch, durch auffällige Knöpfe, betonte Knopfleisten und eine lässige Brusttasche.

Passend zur lederhose trägst Du idealerweise ein weites Hemd aus Leinen, auch Pfoad genannt, dass ursprünglich als Arbeitskleidung galt. Mit dem Pfoad hast Du zwei Vorteile: Du hast eine große Bewegungsfreiheit und es ist pflegeleicht. Das traditionelle Leinen-Hemd wird heute moderner in Weiß oder Naturfarben getragen.

Die Wiesn sind traditioneller als es noch vor 10 Jahren der Fall war. Halte Dich an klare Linien mit einem weißen oder hellblauen Hemd.Karohemden, egal ob blau-weiß oder rot-weiß, solltest Du im Schrank lassen, die sind einfach out. Möchtest Du nicht auf unifarbenes Weiß setzen, dann weiche auf feine Streifen in gedeckten Tönen aus, was richtig schick aussieht.

Moderne Varianten verlassen sich sich jedoch nicht nur auf traditionelle Schnitte und Farben, sondern suchen neue Wege, die Tracht aufzupeppen. So hast Du heutzutage die Wahl zwischen weiten und körperbetonten Hemden. Dazu trägst Du eine farblich passende Weste oder Manschettenknöpfe.

Tipp: Um auf Nummer sicher zu gehen, entscheidest Du Dich für ein weißes Hemd. Auf keinen Fall solltest Du ein T-Shirt zur Lederhose tragen.

Oktoberfest Outfit Herren: Hemd und Weste

Die stilechte Trachtenweste

Trachtenwesten erleben 2022 ein Revival. Galten sie lange als spießig, sind sie in diesem Jahr sehr cool und lässig. Du zeigst einfach damit, dass Du für etwas stehst und Du auch eine Trachtenweste stilecht zu tragen weißt.

Entscheidest Du Dich für eine Weste, dann wähle kräftige traditionelle Farben. Besonders edel sieht das in Samt oder Leder aus, preisgünstiger auch in Baumwolle, Brokat oder Taft. In den meisten Fällen ist die Trachtenweste einfarbig oder mit kleinen Mustern besetzt, wie beispielsweise gestickte Blümchen. Der Ausschnitt ist schlicht gehalten in V-Form oder rund. Je nach Ausführung gibt es einen kleinen Stehkragen dazu.

Accessoires

Zum lässigen Hemd kannst Du durchaus ein Halstuch tragen, jedoch nicht, wenn Du bereits einen janker an hast. Zudem hat sich das Halstuch als Flirtgelegenheit entpuppt, sollte der Dame neben Dir mal ein Malheur passieren.

Ein Einstecktuch für Weste oder Janker rundet Dein Wiesn-Outfit ab und setzt dazu einen optischen Farbklecks.

Die Lederhose

Wohl nichts steht so sehr für das Oktoberfest Outfit Herren wie „a zünftige Lederhosn“. Sie ist weder lang, noch 7/8. Stilecht ist die Plattlerhose, die kurz über dem Knie endet. Damit zeigtst Du Deine (hoffentlich) durchtrainierten Waden und Dein knackiger Hintern kommt bestens zur Geltung. Sei Dir gewiss, die Frauen schauen darauf!

Beim modernen Outfit kommt die Lederhose meist ohne Geschirr aus. Entscheidest Du Dich trotzdem dafür, dann auchte darauf, dass die Träger nicht zu dünn sind, denn das sieht unmännlich aus.

widget_logo_slogan

Gefällt Dir, was Du liest? Dann Schau Dich auf unserer Seite um und Du wirst weitere spannende Themen finden.

So machst Du keine Fehler

Die traditionelle Lederhose ist handgefertigt und aus sämischem Hirschleder gefertigt. Dennoch hast Du in Bezug auf Schnitt, Material, Länge, Stick, Hosenlatz und Hosenträgern eine riesen Auswahl.

  • Hosenträger: Wird auch als Geschirr bezeichnet. In früheren Zeiten besaß jedes Dorf sein eigenes Geschitt und kennzeichnete den Träger, woher er kam. Neben dem bekannten „Stegträger“ in H-Form, gibt es alternativ auch den „Zopfträger“ in V-Form.
  • Hosenlatz: Dabei handelt es sich um eine Weiterentwicklung des mittelalterlichen „Barguette“. Für den Mann ist es praktisch, wenn es mal schnell gehen muss.

Hosenträger sind nur bei Männern Pflicht, die Mitglieder in einem Trchtenverein sind. Ansonsten geht der Trend ganz klar zum Gürtel bei Lederhosen. Das sieht zudem stylisch aus und lässt mehr Kombinationen zu.

Die richtige Hosenlänge

Die traditionelle Lederhose gibt es in drei verschiedenen Längen:

  • Lang: Bei der „langen Krachledernen“ handelt es sich um den ältesten Schnitt. Ursprünglich wurde sie von Holzknechten, Flössern und Bergbauern bei der Arbeit getragen.
  • Kurz: Diese Variante endet kurz über dem Knie und wurde von Sennern und Gebirgsjägern getragen, die beim „Krazln“ (Klettern) über genügend Beinfreiheit verfügen mussten.
  • Kniebundlang: Im Volksmund auch als „Knickerbocker“ genannt, wurde diese Hose ursprünglich zu Zeiten der Französischen Revolution getragen. Die Kniebundlederhose tragen heutzutage nur noch Wanderer, Bergsteiger oder Jäger. Charakteristisch ist der Bund unter dem Knie, der zugeschnürt wird.
Oktoberfest Outfit Herren: Die klassische Lederhose

Welche Hosen sind modern?

Doch allein die Länge macht es nicht, denn Du hast noch weitere Varianten zur Auswahl:

So gibt es z.B. lange Hosen als „Stiefellederhose“, welche enge Hosenbeine haben und an den Fesseln zugebunden werden.

Weiterhin gibt es die klassische „Plattlerhose“, die kurz über dem Knie endet, weniger eng ist und auf Verzierungen komplett verzichtet.

Für welche Länge oder Form Du Dich auch entscheidest, Du solltest Dich darin wohlfühlen. Entscheide Dich für gute Qualität (Hrischleder oder Wildbock), auch wenn das etwas mehr kosten sollte – Du trägst diese Hose schließlich ein Leben lang.

Wenn Männer Bein zeigen

Das Oktoberfest bietet die passende Gelegenheit, Deine durchtrainierten (behaarten) Beine zu zeigen. In Verbindung mit der kurzen Lederhose und langen Strümpfen zeigst Du was Du hast und die Damen haben was zum Schauen. Im September/Oktober kann es durchaus schon kühl sein, aber keine Angst, Dir wird schnell warm werden. In den Zelten sitzt man eng zusammen, es wird getanzt, gelacht (und getrunken), da bist Du schnell auf Betriebstemperatur.

MyLifestyle MentorInteressiert Dich das?

Das Charivari

Während der Trachtenhut als altmodisch gilt, wird das Charivari stolz gezeigt. Es handelt sich dabei um eine traditionellerweise 33 Zentimeter lange Silberkette mit Anhängern in Form von Münzen, Reißzähnen, Geweihen, Raubvogelkrallen und weiteren Utensilien.

Oktoberfest Outfit Herren: Das Charivari

Die Loferl

Die Loferl setzen Deine kräftigen Waden erst richtig in Szene und sind die Ergänzung zur Lederhose. Bei kühlen Temperaturen wärmen sie deine Unterschenkel und gehören einfach zu einem coolen Wiesn-Outfit dazu.

Die Loferl zum klassischen Oktoberfest- Outfit

Die Schuhe

Bei der Wahl des richtigen Schuhwerks scheiden sich die Geister.

Die einen setzen auf authentische, traditionelle Haferl aus Hirschleder. In der günstigeren Variante sind diese aus Velours- oder Nappaleder gefertigt. Farblich wählst Du zwischen klassischen Braun- oder Cremetönen. Hast Du keine klassischen Trachtenschuhe zur Hand, tun es auch einfache Wanderschuhe.

Auf der anderen Seite, und hier graust es dem echten Bayer, sind coole Sneaker zur Lederhose angesagt. Sicher, wenn Du auf Tradition und Authentizität setzt, kommst Du um die klassischen Haferlschuh nicht drumrum. Doch als lässiger und stylischer Mann ist es auch okay, auf schlichte einfarbige Sneaker zu setzen.

Für uns ein NoGo sind Chucks. Möchtest Du einigermaßen mit einem echten Wiesn-Look überzeugen, dann verzichte darauf, denn sie sehen weder authentisch noch besonders schick aus.

Oktoberfest Outfit Herren: Die richtigen Schuhe

Abhängig davon, welche Schuhe Du trägst, musst Du Dich zwischen Trachtensocken, Trachtenstrümpfen und ganz normalen Socken entscheiden. Bei klassischen Haferlschuhen sind es ohne Frage die hohen Trachtenstrümpfe. Sneaker lassen auch etwas höhere Socken zu.

Darf man auf dem Oktoberfest Sneaker tragen?
MyLifestyle Mentor: Dein Berater, Dein Leben

Dein Lifestyle, Dein Berater

Hat dir der Artikel gefallen? Dann teil ihn bitte in deinen Netzwerken.

Das könnte Dich auch interessieren

Hinterlasse einen Kommentar

* Durch die Verwendung dieses Formulars stimmst Du der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website zu.

Wir schätzen Deine Privatsphäre! Diese Website benutzt Cookies, die für den technischen Betrieb der Website erforderlich sind und stets gesetzt werden. Andere Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren, werden nur mit Ihrer Zustimmung gesetzt. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Mehr Infos findest Du unter Datenschutz. OK Mehr Infos findest Du unter Datenschutz.