Startseite » Reisen & Freizeit » So einfach findest Du Deinen Traumjob

So einfach findest Du Deinen Traumjob

Traumjob finden: 6 wichtige Tipps

Du möchtest Deinen Traumjob finden? Wie sieht der überhaupt aus? MyLifestyle Mentor gibt Dir 6 Tipps, die Dir bei der Suche helfen.

Erinnerst Du Dich daran, als Du 18 warst und Dir Sorgen machtest, dass Du keine Antwort (oder nicht einmal eine Idee) hattest, was Du für einen Job Du gern hättest? Das ist normal – die meisten von uns entscheiden sich nicht gleich nach der Schule für eine Traumkarriere oder ein Fach auf der Uni und bleiben dabei ein Leben lang.

Du kannst nicht einfach bei Google nach „Traumjob finden“ oder „Welcher Beruf passt zu mir?“ suchen und erhältst eine individuelle Antwort. Wie findest Du also Deinen Traumjob, wenn Du nicht weißt, was Du tun möchtest?

Im folgenden Artikel erfährst Du, welche 6 Tipps Dir helfen, den Traumjob zu finden. Selbsterkenntnis ist das Stichwort, denn Du wirst viel über Dich selbst lernen, bevor es daran geht, DEINEN Job zu finden.

Führe mit Deiner Stärke

Nur weil Du nicht weißt, welche Karriere Du anstrebst, heißt das nicht, dass Du nicht weißt, worin Du gut bist. Eine gute Möglichkeit, sich auf Deine Fähigkeiten zu konzentrieren, besteht darin, eine Liste Deiner Stärken zu erstellen. Wenn das für Dich nicht selbstverständlich ist, frage einen Freund oder vertrauenswürdigen Kollegen nach seiner Meinung.

Ein ehrlicher Blick darauf, was Du gut kannst und was Deine Persönlichkeit ausmacht, ist eine wirkungsvolle Möglichkeit, einen Karriereweg einzuschätzen, der zu diesen Stärken passt und sie ergänzt.

Natürlich kann man in allem gut sein, wenn man sich genug anstrengt oder genügend Zeit investiert. Aber Du kannst viel Zeit sparen und Frustrationen vermeiden, wenn Du Dich von Deinen Stärken zu dem leiten lassen, was Du tun solltest, anstatt Dich in eine Karriere zu drängen, die nicht wirklich passt.

Beispielsweise kannst Du Dich selbst davon überzeugt haben (oder sich von anderen überzeugen lassen), dass Du kein Mathematiker bist. So findest Du heraus, dass Du es liebst, Logik zur Lösung von Problemen einzusetzen.

In diesem Fall hast Du möglicherweise eine Leidenschaft für etwas wie Webentwicklung, die Du vorher gar nicht im Blick hattest. Es ist leicht, sich von vorgefassten Meinungen von einer erfolgreichen Karriere im Technologiebereich abhalten zu lassen. Nimmst  Du Dir aber etwas Zeit nimmst, um Deine Stärken zu prüfen, wirst Du wahrscheinlich überrascht sein, was Du herausfindest.

Traumjob finden: Was ist Deiner?

Lerne aus der Vergangenheit

Beantworte die folgenden Fragen zu jedem Arbeitsplatz, an dem Du gearbeitet hast, um Deine Meinung zu früheren Jobs zu klären und in Zukunft nach ähnlichen oder unterschiedlichen Merkmalen Ausschau zu halten:

  • Was hat mir am Unternehmen am besten und am wenigsten gefallen?
  • Was hat mir an der Branchenkultur am besten und was am wenigsten gefallen?
  • Welche Dinge haben mir am Chef gefallen bzw. nicht gefallen?
  • Was hat mir an den Menschen, mit denen ich zusammengearbeitet habe, am besten und was am wenigsten gefallen?
  • Was war die größte Herausforderung an der Arbeit dort?
  • Wann war ich am glücklichsten oder am stolzesten?
  • Was war mein größter Erfolg?
  • Was hat mir an meinen Aufgaben am besten und was am wenigsten gefallen?

Die Auswertung Deiner Vergangenheit kann Dir auch dabei helfen, Dich an entscheidende Momente zu erinnern, die Du möglicherweise übersehen hast. Auf diese Weise wird Dir deutlich gemacht, dass Du mit Deiner Arbeit nicht zufrieden warst. Wenn ein Rückblick negative Muster in Bezug auf eine bestimmte Art von Job oder Karriere aufdeckt, ist das eine Möglichkeit zu erkennen, dass es an der Zeit ist, weiterzumachen.

Möglicherweise verpasst Du anderswo Möglichkeiten, die Deinen Bedürfnissen und Fähigkeiten viel besser entsprechen würden. Die Analyse Deiner Vergangenheit ist eine Schlüsselkomponente, um die Situationen zu entdecken, die Deine beste Arbeit und Dein glücklichstes Selbst zum Vorschein bringen.

Unser Linktipp

Ein Netzwerk hilft Dir, erfolgreich als Mann zu sein. Wie Du das machst, erfährst Du in diesem Artikel.

Netzwerken: Diese Vorteile hast Du

Sprich mit Menschen

Nimm Dir bei Deiner Jobsuche etwas Zeit, um Gespräche mit Menschen in den Bereichen, die Dich interessieren, zu führen. So wirst Du mehr über deren Karrierewege erfahren und eine authentische Karriereberatung erhalten. Frage nach dem Job, ihrer beruflichen Vergangenheit und ihren Ambitionen sowie der Branche.

Stelle einfach sicher, dass Du Dich im Voraus mit Fragen vorbereitest, damit Du das Beste aus diesen Treffen oder Anrufen herausholst.

Und beschränke Dich nicht auf Menschen, die Du kennst oder mit denen Du Verbindungen hast. Netzwerke beispielsweise auf Konferenzen und Workshops.

Tritt Twitter-Chats, anderen Social-Media-Plattformen oder Facebook-Gruppen bei. Gehe auf LinkedIn und lies Dir die Stellenbeschreibungen von Personen durch oder interessiere dich für recruitment. Oder Du stöberst in Interviews und Artikel über Personen in Jobs, die Dich interessieren. Wenn Du beispielsweise neugierig bist, wie der Tag im Leben eines WordPress-Entwicklers aussieht, führe eine schnelle Google-Suche durch. Du wirst wahrscheinlich zahlreiche Informationen (einschließlich ein oder zwei Podcasts) und Menschen finden, die Dich motivieren.

Bevor Du Dich für eine richtige Karriere entscheidest – oder etwas ganz ausschließt – solltest Du Dir ein Bild davon machen, wie der Job im Alltag aussieht.

Traumjob finden: So hast Du Erfolg
widget_logo_slogan

Gefällt Dir, was Du liest? Dann Schau Dich auf unserer Seite um und Du wirst weitere spannende Themen finden.

Lerne dazu

Probiere etwas Neues aus, wann immer sich die Gelegenheit bietet. Nimm an Online-Kursen teil, nimm an Workshops teil, lies Bücher und schaue Dir YouTube-Tutorials an. Wenn Du diese Chancen nutzst, stellst Du möglicherweise fest, ob Du Dich für digitales Marketing oder einen Job in der Natur interessierst!

Der Punkt ist, dass es heutzutage so viele Möglichkeiten gibt, neue Fähigkeiten zu erlernen, und wenn Du diese nutzst, hast Du eine fantastische Gelegenheit, eine Leidenschaft zu finden, die Dir mehr Flexibilität bei der Berufswahl gibt, Dir hilft, einen Traumjob finden zu können, oder eine neue Karriere einzuschlagen.

Und nicht zuletzt hast Du eine neue Fähigkeit, die Du in Deinem aktuellen Job einsetzen kannst (und vielleicht sogar mehr dafür bezahlt bekommst!) oder ein neues Hobby, das Du zu einem Nebenjob machen kannst.

Welche Arbeitsumgebung brauchst Du?

Sind die Menschen am Arbeitsplatz, die Du in Betracht ziehst, miteinander konkurrenzfähig oder kooperativ? Sind sie Freunde außerhalb des Büros? Arbeiten sie im Team oder alleine? Können Menschen aus der Ferne arbeiten oder wird von ihnen erwartet, dass sie im Büro arbeiten? Wie ist die Work-Life-Balance? Wie hoch sind die Gehaltsvorstellungen?

Dies sind alles wichtige Fragen für potenzielle Arbeitsplätze und Arbeitgeber, wenn Du auf der Suche nach Deinem Traumjob bist, um verschiedene Karrieremöglichkeiten auszuloten oder Dich beruflich ganz zu verändern.

Es ist auch gut (und einfach), zunächst selbst eine Recherche durchzuführen – sowohl über Branchen im Allgemeinen als auch über Arbeitgeber im Besonderen – und dabei einige Google-Suchanfragen und Jobbörsen zu nutzen. So findest Du heraus, wie ein typisches Stellenangebot aus Stellenausschreibungen in Deinem gewünschten Bereich aussieht.

MyLifestyle MentorInteressiert Dich das?

Wenn Du weißt, dass Du als Teil eines Teams am besten arbeitest, ist es wichtig, ein Unternehmen zu finden, das einen solchen Ansatz auch bietet. Wenn Du alleine produktiver bist oder Dir der Vollzeitjob nicht gefällt, ist eine freiberufliche oder vertragliche Tätigkeit, bei der Du Dich selbst verwaltest und Deine eigenen Bedingungen festlegen kannst, möglicherweise besser.

Das Gleiche gilt für Termin- und Flexibilitätsbedenken. Wenn Du in einem strukturierten Umfeld erfolgreich bist und es vorziehst, direkt an einen Vorgesetzten zu berichten, der Dich um Rat bittet, dann suche vielleicht nach einem traditionellen 9 bis 17-Uhr-Job in einer Büroumgebung.

Bevorzugst Du jedoch die Freiheit, als digitaler Nomade von zu Hause oder unterwegs zu arbeiten, und Dich wohler fühlst, Dein eigener Chef oder Vorgesetzter zu sein, dann ist die Beschäftigung mit Remote-Karrieren der Schlüssel zu Deinem beruflichen Glück.

Wenn Du Dich bei diesen Dingen nicht sicher bist, kannst Du jederzeit versuchen, nebenher etwas zu tun, um es herauszufinden. Wenn Du beispielsweise derzeit in einem hierarchischen Umfeld arbeitest, versuche es mit einigen Solo-Auftritten als Freiberufler. So erfährst Du, ob Du einen Unterschied in Deinen Gefühlen bemerkst.

Das Gleiche gilt, wenn Du Deine Arbeitstage normalerweise alleine verbringst – versuche stattdessen, Kontakte zu Kollegen zu knüpfen oder arbeite an einem größeren Nebenprojekt. So testest Du, ob Teamarbeit vielleicht eher Dein Ding ist und Du auf diese Weise Deinen Traumjob finden kannst.

Traumjob finden: Welchen Jobwunsch, hattest Du als Kind?

Tue das, was Dich glücklich macht

Zwei wichtige Fragen, die Du im Hinblick auf Deine Karriere berücksichtigen solltest, sind:

Was machst Du so gerne, dass Du bereit wärst, es kostenlos zu tun?

Denke darüber nach: Wenn Du etwas so sehr liebst, dass Du es tun würdest, ohne dafür bezahlt zu werden, wäre es dann nicht die Definition eines Traumjobs, dafür bezahlt zu werden?

Versuche Dir vorzustellen, was dieser „Job, den Du umsonst machen würdest“ ist, und verbinde ihn dann mit bezahlten Möglichkeiten in demselben Bereich.

Was würde Dich am glücklichsten machen (d.h. NICHT, was Dir das meiste Geld einbringen würde)? Wenn Du bei Google nach „Traumjob finden“ suchen würdest, welche Antwort würdest Du gerne sehen?

Während wir alle unsere Rechnungen bezahlen müssen und hoffentlich noch Geld für ein angenehmes Leben übrig haben, sollte man nicht unbedingt den prestigeträchtigsten Job wählen, nur um auf Cocktailpartys zu beeindrucken.

Um langfristig glücklicher zu sein, wählst Du stattdessen einen Beruf, der Dich am glücklichsten macht und Dir ermöglicht, zu wachsen und zu lernen.

Denke also darüber nach, was Dich wirklich interessiert, und nicht, was auf dem Papier unbedingt am lukrativsten oder leistungsstärksten klingt. Einen Traumjob finden heißt nicht, zwangsläufig das meiste Geld zu verdienen.

Versuche, die Dinge, die Dich beschäftigen, so festzuhalten, dass Du immer zumindest einen Funken Leidenschaft für sie aufbringst und diese Interessen nutzen kannst, um Dich auf einen geeigneten Karriereweg zu leiten.

Die Suche nach einem Traumjob sollte niemals bedeuten, dass Du Kompromisse eingehen musst. Kläre für Dich, wofür Du stehst oder was Du Dir von Deinem Arbeitsleben wünschst. 

Fazit

Indem Du die oben genannten Tipps befolgst, kannst Du ein klares Gespür dafür entwickeln, was Dich beruflich ausmacht. So kannst Du  Arbeitsmöglichkeiten und einen Karriereweg finden, der wirklich Deinen Wünschen und Bedürfnissen entspricht.

Du denkst vielleicht, Du weißt nicht, was Du willst, aber mit ein wenig Nachdenken und Entschlossenheit wirst Du bald erkennen, dass es tatsächlich in greifbarer Nähe ist.

MyLifestyle Mentor: Dein Berater, Dein Leben

Dein Lifestyle, Dein Berater

Hat dir der Artikel gefallen? Dann teil ihn bitte in deinen Netzwerken.

Das könnte Dich auch interessieren

Hinterlasse einen Kommentar

* Durch die Verwendung dieses Formulars stimmst Du der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website zu.

Wir schätzen Deine Privatsphäre! Diese Website benutzt Cookies, die für den technischen Betrieb der Website erforderlich sind und stets gesetzt werden. Andere Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren, werden nur mit Deiner Zustimmung gesetzt. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Mehr Infos findest Du unter Datenschutz. OK Mehr Infos findest Du unter Datenschutz.