Startseite » Körper & Gesundheit » Hilfe gegen Kopfhautpilz

Hilfe gegen Kopfhautpilz

Kopfhautpilz bei Männern

Viele Männer haben mit Kopfhautpilz zu kämpfen, einer lästigen Erkrankung der Kopfhaut. MyLifestyle Mentor zeigt Dir, wie Du sie erfolgreich in den Griff bekommst.

Eine Pilzinfektion der Kopfhaut ist eine Pilzinfektion der Haut, die durch einen Hefepilz namens Candida verursacht wird. Es verursacht einen juckenden, schuppigen Ausschlag auf Deiner Kopfhaut. Candida wächst und gedeiht in warmen, dunklen Umgebungen. Die Behandlung umfasst Shampoos, Schäume oder Salben. Du kannst einer Pilzinfektion der Kopfhaut vorbeugen, indem Du eine gute Kopfhygiene praktizierst und Deine Kopfhaut sauber und trocken hältst.

Im folgenden Artikel erfährst Du alles über Ursachen, Diagnose und Behandlung von Kopfhautpilz bei Männern – und auch, wie Du es erst gar nicht dazu kommen lässt.

Redakteurin
Malena Richter
Expertin für Gesundheit und Fitness

Du weißt...

  • welche Ursachen Kopfhautpilz haben kann,
  • wie Du ihn erfolgreich behandelst.
  • wie vorbeugende Maßnahmen aussehen können.

Über mich

Die Kopfhaut ist eine der am meist-vernachlässigten Regionen des menschlichen Körpers. Die Haare pflegen? Für Männer ein Muss. Die Hautpflege? Aber selbstverständlich. Doch die Kopfhaut wird oft vergessen. Als Expertin für Gesundheit bei MyLifestyle Mentor möchte ich Dir heute zeigen, wie Du Kopfhautpilz erfolgreich in den Griff bekommst.

Was ist Kopfhautpilz?

Bei einer Kopfhautpilzinfektion handelt es sich um eine Pilzinfektion der Kopfhaut. Eine Hefepilzinfektion der Haut wird Candidiasis genannt. Candidiasis ist eine Pilzinfektion, die sich fast überall in oder auf Deinem Körper entwickeln kann. Ein Hefepilz namens Candida verursacht Candidiasis (1). Hefe ist eine Pilzart.

Auf Deiner Haut leben von Natur aus viele Arten von Pilzen, darunter auch Hefepilze wie Candida. Dies ist normal und bereitet gesunden Menschen in der Regel keine Probleme. Aber wenn Candida die Chance hat, sich anzusammeln, kann es unter die Hautoberfläche eindringen. Dies kann eine Hautinfektion verursachen.

Kopfhautpilz: Ursachen

Symptome und Ursachen

Was verursacht eine Pilzinfektion der Kopfhaut?

Ein Hefepilz gehört zu den Ursachen von Kopfhautpilz. Candida kann in warmen, feuchten Umgebungen wachsen und gedeihen. Deine Kopfhaut verfügt über ein natürliches Gleichgewicht aus Hefen und Bakterien. Die Bakterien tragen dazu bei, das übermäßige Wachstum von Hefepilzen auf Deiner Haut zu verhindern. Manchmal gerät das natürliche Gleichgewicht von Hefen und Bakterien in Deinem Körper aus dem Gleichgewicht. Wenn dies geschieht, hat Candida die Möglichkeit, sich zu sammeln. Zu den Bedingungen, die das Wachstum von Candida ermöglichen, gehören:

  • Heißes und feuchtes Klima
  • Bestimmte Körperpflegeprodukte, die aggressive Chemikalien enthalten
  • Kleine Schnitte auf Deiner Kopfhaut, die einen Zugang bieten
  • Hauterkrankungen wie Intertrigo und Psoriasis
  • Follikelverschlusssyndrom: Wenn Deine Haarfollikel durch Keratin, ein Protein in Ihrem Haar, blockiert werden. Wenn die Follikel blockiert werden, platzen sie und verursachen eine Entzündung.
  • Übermäßiges Schwitzen (Hyperhidrose)

Bei einigen Personengruppen treten Pilzinfektionen der Kopfhaut häufiger auf. Dazu gehören Personen, die:

  • Schwangere (wahrscheinlich bei Dir nicht der Fall)
  • Einnahme von Antibiotika: Antibiotika können die Bakterien abtöten, die normalerweise auf Ihrer Haut leben, und so das Wachstum von Candida fördern
  • Du bekommst eine Krebsbehandlung, beispielsweise eine Chemotherapie
  • eine ungesunde Ernährung, z.B. zu viel Zucker und Stärke
  • viel Stress

Hefepilzinfektionen treten auch häufiger bei Menschen mit geschwächtem Immunsystem auf. Dies kann auf Erkrankungen wie Diabetes oder die Einnahme von Medikamenten zurückzuführen sein, die Ihr Immunsystem unterdrücken (2).

Unser Linktipp

Haarausfall Männer, warum kommt es dazu und was kannst Du dagegen tun? Die wichtigsten Fakten in einem Artikel.

Haarausfall Männer: Das solltest Du darüber wissen

Symptome

Eine Pilzinfektion der Kopfhaut verursacht einen juckenden Ausschlag auf der Kopfhaut. Der Ausschlag kann rot oder violett sein und in unterschiedlich geformten Flecken auftreten. Der Ausschlag kann reißen und es können sich Krusten bilden. Diese Krustenbildung kann zu Haarausfall führen. Möglicherweise bemerkst Du auch Folgendes:

  • Schuppige, weiße Schuppen
  • Schuppen
  • Dicke, weiße oder gelbe, fettige Flecken
  • Weiche und weiße feuchte Stellen
  • Weiße und rote, mit Eiter gefüllte Pickel
Kopfhautpilz: Haarausfall

Ist eine Pilzinfektion der Kopfhaut ansteckend?

Pilzinfektionen der Kopfhaut sind normalerweise nicht ansteckend. Wenn Du jedoch ein geschwächtes Immunsystem hast, solltest Du im Umgang mit Menschen mit Hefepilzinfektionen vorsichtiger sein. Menschen mit geschwächtem Immunsystem haben ein höheres Risiko, sich eine Infektion einzufangen (3).

widget_logo_slogan

Gefällt Dir, was Du liest? Dann Schau Dich auf unserer Seite um und Du wirst weitere spannende Themen finden.

Diagnose

Dein Arzt führt möglicherweise eine körperliche Untersuchung durch. Er kann anhand einer Untersuchung Deiner Kopfhaut möglicherweise feststellen, dass Du eine Hefepilzinfektion hast. Rote oder violette Flecken auf Deiner Kopfhaut können auf eine Hefepilzinfektion hinweisen.

Dein Arzt muss möglicherweise eine Probe des infizierten Bereichs testen. Sie verwenden einen Zungenspatel oder ein Skalpell, um vorsichtig einen Teil der Haut von Deiner Kopfhaut abzukratzen. Ein Labortechniker untersucht die Probe unter einem Mikroskop. Sie können die Probe in eine Kultur geben. Eine Kultur lässt die Probe wachsen, sodass die Art des Pilzes bestimmt werden kann.

MyLifestyle MentorInteressiert Dich das?

Behandlung

Die Behandlung Deiner Kopfhautpilzinfektion kann ein Antimykotikum umfassen. Dein Arzt empfiehlt Dir möglicherweise ein antimykotisches Shampoo, einen Schaum oder eine Salbe. Viele Antimykotika kannst Du rezeptfrei kaufen. Dein Arzt kann Dir bei Bedarf ein stärkeres Antimykotikum verschreiben (4).

Im Rahmen der Behandlung einer Hefepilzinfektion ist es wichtig, dass Du Deine Kopfhaut sauber und trocken hältst. Dies kann auch dazu beitragen, das Wiederauftreten einer Hefepilzinfektion auf Deiner Kopfhaut zu verhindern.

Möglicherweise kannst Du die Hefepilzinfektion auf Deiner Kopfhaut mit Hausmitteln beseitigen. Behandlungsmöglichkeiten zu Hause sind nicht gründlich erforscht. Du solltest Deinen Arzt fragen, bevor Du Hausmittel ausprobierst. Zu den Hausmitteln können gehören:

  • Apfelessig
  • Kokosnussöl
  • Essentielle Öle
  • Shampoo mit Teebaumöl

Vorbeugende Maßnahmen

Du kannst einer Pilzinfektion der Kopfhaut vorbeugen, indem Du auf gute Hygiene achtest. Halte Deine Kopfhaut sauber und trocken. Zusätzlich:

  • Beschränke den Einsatz von Antibiotika und Steroiden ( Kortikosteroiden)
  • Trage Mützen, Kapuzen und Schals nur, wenn es nötig ist
  • Ernähre Dich gesund und schränke Dich mit Zucker, Stärke und Alkohol ein
Kopfhautpilz: Schuppen

FAQs

Was kann ich erwarten, wenn ich eine Pilzinfektion der Kopfhaut habe?

Gesunde Menschen können Pilzinfektionen der Kopfhaut normalerweise mit antimykotischem Shampoo, Schaum oder Salbe behandeln. Manchmal bessern sich Pilzinfektionen der Kopfhaut von selbst. Du kannst Hausmittel verwenden und Deine Kopfhaut sauber und trocken halten.

Wie lange dauert eine Pilzinfektion der Kopfhaut?

Deine Kopfhautpilzinfektion kann innerhalb von zwei Wochen nach Beginn einer Antimykotika-Behandlung beginnen, sich zu bessern. Bei einigen Pilzinfektionen der Kopfhaut kann es länger – bis zu zwei Monate – dauern, bis sie verschwinden.

Welche Komplikationen können aufgrund einer Pilzinfektion der Kopfhaut auftreten?

Mit der Behandlung verschwinden Pilzinfektionen der Kopfhaut in der Regel schnell. Unbehandelt kann es jedoch zu einer Pilzinfektion der Kopfhaut kommen

  • Eine Ansammlung abgestorbener, schuppiger Haut
  • Beschädigte Haarfollikel
  • Haarausfall

Eine unbehandelte Candidiasis kann schwerwiegende medizinische Komplikationen verursachen, wenn sie sich auf andere Körperteile ausbreitet. Es kann Deine Knochen, Organe, Dein Verdauungssystem, Deinen Blutkreislauf, Augen und auch die Mundhygiene beeinträchtigen .

Kopfhautpilz: Behandlung

Weiterführende Links

  1. Zentrum für Krankheitskontrolle und Prävention: Candidiasis (Quelle: https://www.cdc.gov/fungal/diseases/candidiasis/index.html)
  2. Merck-Handbuch – Candidiasis (Hefepilzinfektion) ( Quelle: https://www.merckmanuals.com/home/skin-disorders/fungal-skin-infections/candidiasis-yeast-infection)
  3. MedlinePlus – Candida-Infektion der Haut (Quelle: https://medlineplus.gov/ency/article/000880.htm)
  4. Nationale Organisation für seltene Erkrankungen –  Candidiasis (Quelle: https://rarediseases.org/rare-diseases/candidiasis/
MyLifestyle Mentor: Dein Berater, Dein Leben

Dein Lifestyle, Dein Berater

Hat dir der Artikel gefallen? Dann teil ihn bitte in deinen Netzwerken.

Das könnte Dich auch interessieren

Hinterlasse einen Kommentar

* Durch die Verwendung dieses Formulars stimmst Du der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website zu.

Wir schätzen Deine Privatsphäre! Diese Website benutzt Cookies, die für den technischen Betrieb der Website erforderlich sind und stets gesetzt werden. Andere Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren, werden nur mit Deiner Zustimmung gesetzt. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Mehr Infos findest Du unter Datenschutz. OK Mehr Infos findest Du unter Datenschutz.