Startseite » Körper & Gesundheit » Glatzenbildung in jungen Jahren verhindern

Glatzenbildung in jungen Jahren verhindern

Glatzenbildung in jungen Jahren: Ratgeber für Männer

Glatzenbildung in jungen Jahren kann für so manchen Mann ein Schlag in die Magengrube sein. MyLifestyle Mentor zeigt Dir, wwarum es dazu kommen kann – und wie Du er erfolgreich verhinderst.

Hey, ich bin Tommy und stolzer Glatzkopf. Ich bin hier, um meine Haarausfall-Geschichte mit Dir zu teilen. Obwohl ich viele verschiedene Arten von Haarausfallbehandlungen für Männer ausprobiert habe, habe ich mich schließlich für die Glatze entschieden und mich voll und ganz für Jason Statham entschieden.

Alles begann mit ein paar zusätzlichen Haaren auf meinem Kissen am Morgen. Ich war im zweiten Jahr an der Uni.

Ich hatte gerade einen langen Kampf gegen Akne hinter mir und fühlte mich zum ersten Mal seit Jahren wieder gut mit meinem Aussehen.

Und dann passierte es – ich fing an, meine Haare zu verlieren .

Warum jetzt?

Ich habe es nicht geglaubt. Ich war 19 Jahre alt und außer einem Onkel hatte niemand in meiner Familie eine Glatze.

Vielleicht hatte ich eine schlechte Ernährung. Höchstwahrscheinlich zu wenig Sport.

Vielleicht waren es meine Schuppen, die dazu führten, dass mir die Haare ausfielen. Und so begannen zwei Jahre der Verleugnung.

Ich habe alles versucht. Ich fing an, grünen Tee zu trinken, trainierte mehr, probierte Meditation und andere stressabbauende Aktivitäten aus.

All dies führte zu nichts. Glatzenbildung in jungen Jahren? Aber doch nicht ICH!

Und so vereinbarte ich einen Termin mit meinem Arzt – eine Routineuntersuchung. Ich hatte seit einigen Jahren keinen Haarausfall mehr gehabt und im Hinterkopf hoffte ich, dass der Arzt eine Lösung für mein Haarausfallproblem anbieten würde.

Ich hatte gehofft, er würde mir sagen: „Oh, es sieht so aus, als ob Sie nicht genug Eisen zu sich nehmen“ oder etwas in der Art.

Leider war dem nicht so. Er warf einen Blick auf meinen Kopf und bemerkte beiläufig: „Es sieht so aus, als hätten Sie männlichen Haarausfall.“ Ich kann mich noch an das niedergeschlagene Gefühl erinnern, das ich hatte, als er diese Worte sagte.

Er erzählte mir weiter, dass solche genetischen Argumente in erster Linie das Ergebnis von Ammenmärchen seien. Männlicher Haarausfall ist genetisch bedingt, muss aber nicht unbedingt vom Vater Deiner Mutter herrühren.

Niedergeschlagen verließ ich die Arztpraxis mit einem Rezept für Propecia (1), einem Medikament mit dem Wirkstoff Finasterid, das bei täglicher Anwendung nachweislich den Haarausfall verlangsamt und in manchen Fällen ganz aufhört, sowie mit der Empfehlung, es mit Regain zu versuchen. Diese topische Creme kann das Haarwachstum stimulieren.

Glatzenbildung in jungen Jahren: Warum es dazu kommen kann

Hat das Medikament gewirkt?

Ich löste das Rezept für Propecia ein (eines der vielen Mittel gegen Haarausfall bei Männern), und obwohl ich nicht sagen würde, dass mir die Idee, jeden Tag ein Medikament einzunehmen, gefiel. Ich hegte die Hoffnung, dass es die Lösung sein würde, nach der ich suchte. Das war es nicht. Propecia verursachte bei mir unerträgliche sexuelle Nebenwirkungen und ich musste die Einnahme fast sofort abbrechen.

Ich habe Regaine nie probiert. Es ist keine Lösung für Haarausfall, da es das Problem nicht an der Grundursache bekämpft. Es beschleunigt das Haarwachstum, verhindert aber nicht den Haarausfall.

Glatzenbildung in jungen Jahren: Propecia

Zu diesem Zeitpunkt gab ich die Behandlung meines männlichen Haarausfalls praktisch auf. Gleichzeitig hatte ich Angst, es anzunehmen.

Also klammerte ich mich an meine verbliebenen Haare und tat, was ich konnte, um das Unvermeidliche zu vermeiden. Ich habe meine Haare jeden Tag sorgfältig geordnet. Ich ließ mir häufig die Haare schneiden. Und ich habe versucht zu vermeiden, dass meine Haare tagsüber nass werden.

Dann stieß ich gegen eine Wand. Ich konnte es nicht mehr vertuschen. Für alle um mich herum ist es offensichtlich, dass ich versuchte, meinen Haarausfall zu verbergen .

Unser Linktipp

Haarausfall Männer, warum kommt es dazu und was kannst Du dagegen tun? Die wichtigsten Fakten in einem Artikel.

Haarausfall Männer: Das solltest Du darüber wissen

Der große Sprung

Auf einer Reise nach Italien habe ich endlich den Schritt gewagt. Ich war im heißen Binnenland der Toskana unterwegs. Es waren jeden Tag gefühlt über 100 Grad.

Ich ging in einen Friseurladen am Straßenrand und forderte sie auf, alles runterzunehmen. Ich hatte es satt, die verschiedenen Haarausfallbehandlungen für Männer ohne Erfolg auszuprobieren! Als der Friseur die Haarschneidemaschine auf die niedrigste Stufe stellte, sah ich zu, wie meine restlichen Haare zu Boden fielen.

Als er dann fertig war, strich ich mir mit der Hand über den Kopf und ein breites Lächeln huschte über mein Gesicht. Aber dann schaute ich in den Spiegel und konnte mich selbst kaum wiedererkennen. Dennoch verließ ich den Friseurladen mit einem Gefühl der Befreiung. Ich ging mit einem Stolz, den ich nicht mehr empfunden hatte, seit ich anfing, meine Haare zu verlieren.

Ich beschreibe diesen Moment gerne in nachvollziehbaren Worten. Kennst Du den Moment vor dem Sprung vom 3-Meter-Brett im Schwimmbad? Du bist ein bisschen nervös, ein bisschen ängstlich.

Wenn Du endlich den Mut aufbringst, in den Pool zu springen, verschwinden all diese Ängste sofort. Das Wasser ist erfrischend und man kann nicht anders, als zu lächeln und zu lachen.

Mir ging es genauso, nachdem ich mir den Kopf rasiert hatte. Darüber hinaus begann mir nach ein paar Tagen zu gefallen, was ich im Spiegel sah. Nach und nach habe ich mich an den Look gewöhnt und jetzt kann ich mir nur noch schwer vorstellen, wie ich mit meinen Haaren aussehe.

Lesetipp: Die Haare werden licht und DU denkst über eine Glatze nach? Unser ausführlicher Artikel dazu hilft Dir weiter.

Glatzenbildung in jungen Jahren: Urrsachen von Haarausfall

Die Reaktion anderer

Als ich nach Hause kam, begann sich die Angst wieder einzuschleichen.

Während ich unterwegs war, wusste niemand, ob ich vorher Haare hatte oder nicht. Ich war alleine unterwegs und musste mich nicht mit den Urteilen meiner Familie und Freunde auseinandersetzen. Ich hatte jetzt Angst, dass Freunde und Familie meinen neuen Look ablehnen würden.

Es stellte sich heraus, dass es überhaupt keine große Sache war.

Ich hörte ein paar Witze von Freunden, aber nach ein oder zwei Tagen war alles wieder normal. Einige Freunde, die ich eine Weile nicht gesehen hatte, machten mir sogar Komplimente für den neuen Look. Auch meine Familie hat sich schnell angepasst.

Mit der Zeit wurde ich immer selbstbewusster. Ich begann mit einer aufregenden Frau auszugehen und heute haben wir zusammen 2 Kinder.

Das Rasieren meines Kopfes öffnete eine Tür, von der ich dachte, sie sei für mich verschlossen. Als sich mein Haarausfall verschlimmerte, dachte ich, ich wäre dazu verdammt, ängstlich, unsicher und deprimiert zu sein. Ich wusste nicht, dass ich das Gegenteil erleben könnte, wenn ich meine Glatze umarme. Mein Rat an Dich: Glatzenbildung in jungen Jahren ist kein Todesurteil!

widget_logo_slogan

Gefällt Dir, was Du liest? Dann Schau Dich auf unserer Seite um und Du wirst weitere spannende Themen finden.

Vorwärts denken

Es ist jedoch nicht nur das Rasieren meines Kopfes, das mir geholfen hat, mein Selbstvertrauen zu stärken. Ich habe Schritte unternommen, um mein Aussehen mit einem rasierten Kopf zu verbessern. Dazu gehört, Sport zu treiben, sich gut anzuziehen und verschiedene Bartfrisuren auszuprobieren.

In gewisser Weise handelt es sich hierbei um unterschiedliche Behandlungen gegen Haarausfall bei Männern. Aber dieses Mal geht es darum, gut auszusehen und sich gut zu fühlen, und nicht darum, zu verbergen, wer man ist.

Männer mit Glatze sollten bei der Kleidung auf Farben achten, die zu ihren Augen und ihrem Hautton passen. Ich bin ein blasser Typ mit braunen Augen, daher bevorzuge ich normalerweise wärmere und dunklere Farben.

Ich versuche auch, mich elegant zu kleiden und modische Kleidung zu tragen, die mir gut passt. Deine Kleidung sollte nicht am Körper hängen und auch nicht zu lang oder zu kurz sein.

Ich habe zwar keine Haare, mit denen ich auf meinem Kopf arbeiten kann, aber ich habe einen Bart, mit dem ich experimentieren kann. Ich habe derzeit einen ordentlich getrimmten Bart und habe festgestellt, dass er gut zu dem Look passt, den ich mir vorstelle.

So haben meine Familie und Freunde auf meine Glatze reagiert

Du kannst verschiedene Kombinationen ausprobieren und sehen, was für Dich am besten funktioniert. Wenn sich etwas nicht richtig anfühlt, kannst Du es jederzeit abschneiden.

Immer mehr Schauspieler, Musiker, Sportler und andere Kulturikonen gehen mit ihrem Haarausfall um, indem sie ihn akzeptieren, und ein rasierter Kopf ist kaum mit einem Stigma verbunden.

Die Einstellungen ändern sich und Glatzenbildung in jungen Jahren ist nicht mehr so ​​bahnbrechend wie früher. Viele Männer finden heraus, dass sie als Glatzkopf gut aussehen und ein glückliches und erfülltes Leben führen können, ohne sich mit den Nebenwirkungen von DHT-Blockern und anderen Optionen befassen zu müssen.

Ich bedaure nur, dass mir das nicht früher klar geworden ist.

MyLifestyle MentorInteressiert Dich das?

Die 3 größten Ursachen für Haarausfall

Während die Geschichte meines Haarausfalls genetisch bedingt ist, könnten viele andere Faktoren Auswirkungen auf die Haare auf Deinem Kopf haben (oder deren Fehlen!).

Auch wenn mir die Kahlköpfigkeit am Herzen liegt, musst Du die anderen Ursachen für Haarausfall bei Männern kennen, um etwas zu ändern und ein gesünderes Leben zu führen. Vermeide diese Ursachen und Du musst nicht einmal über die verschiedenen Behandlungsmöglichkeiten für Haarausfall bei Männern nachdenken.

Eine schlechte Ernährung

Eine schlechte Ernährung kann zu mehreren Gesundheitsproblemen führen – eines davon ist Eisenmangelanämie. Dies geschieht, wenn Du nicht genügend eisenreiche Lebensmittel wie Linsen und Spinat zu Dir nimmst.

Eisen ist entscheidend für den Sauerstofftransport durch den Körper und unterstützt das Haarwachstum. Lebensmittel wie Eier sind ausgezeichnete Proteinquellen, die den Hauptnährstoff im Haar darstellen.

Welche Lebensmittel kannst Du generell essen, um Dein Haar gesund zu halten?

  • Eier sind eine gute Protein- und Biotinquelle. Beide Nährstoffe fördern ein gesundes Haarwachstum. Da Haarfollikel größtenteils aus Protein bestehen, ist es wichtig.
  • Beeren sind reich an Vitamin C, das die Haarfollikel vor freien Radikalen schützt. Vitamin C hilft dabei, Eisen aus der Nahrung aufzunehmen, die Du zu Dir nimmst.
  • Spinat ist reich an Folsäure, Eisen sowie den Vitaminen A und C. Diese alle halten das Haar gesund – Vitamin A hilft der Haut, Talg zu produzieren, der die Kopfhaut feucht hält.
  • Süßkartoffeln sind eine zuverlässige Quelle für Beta-Carotin. Dein Körper wandelt dieses in Vitamin A um.

Achte auf eine gesunde, ausgewogene Ernährung – Dein Kopf wird es Dir danken! Und das gilt auch für Frauen.

Glatzenbildung in jungen Jahren: Ungesunde Ernährung

Stress

Hoher Stress führt bei Männern direkt zu einer von drei Arten von Haarausfall:

  • Telogen-Effluvium (2) tritt auf, wenn Stress einen längeren „Ruhezustand“ in den Haarfollikeln hervorruft. Nach ein paar Monaten kann es aufgrund der fortschreitenden Verschlechterung dazu kommen, dass Haare beim Duschen buchstäblich ausfallen!
  • Unter Trichotillomanie (3) versteht man den unstillbaren Drang mancher Menschen, sich als Stressbewältigungsstrategie die Haare aus Kopf und Körper auszureißen.
  • Bei Alopecia Areata reagiert das Immunsystem auf ein hohes Stressniveau, indem es Haarfollikel angreift und zerstört.

Was machst Du also, vor all Deiner Verantwortung davonzulaufen?

Ich sage nicht, dass Du Deinen Job aufgeben musst, Deine Kinder im Stich lässt und vor dem Leben davonlaufen sollst. Für die meisten Männer wird es unmöglich sein, Stressquellen vollständig zu beseitigen. Es gibt jedoch Möglichkeiten, wie Du Deinen Stresspegel reduzieren kannst, sodass Stressgefühle und damit verbundene Gründe für Haarausfall vermieden werden können.

Ursachen von Haarausfall: Stress

Grunderkrankungen

Lass uns einen Überblick über bestimmte Erkrankungen und Behandlungen geben, die das Haarwachstum behindern:

  • Psoriasis ist eine Hauterkrankung, die häufig auf der Kopfhaut auftritt. Dies geschieht, wenn ein überaktives Immunsystem zusätzliche Hautzellen aufbaut, was zu juckenden und trockenen Hautstellen führt.
  • Seborrhoische Dermatitis bildet trockene Hautschuppen, die entzündet sind und bei Berührung schmerzhaft sind. Dies geschieht, wenn Talg mehr Triglyceride und Cholesterin als normal enthält und die Kopfhaut reizt.
  • Die Zahlen, wie viele Männer von Depressionen betroffen sind gehen auseinander – aber es geht in die Millionen. Leider kann es auch bei Männern durch psychischen Stress zu mehr Haarausfall kommen.

Es gibt viele Erkrankungen und Behandlungen, die zu Haarausfall führen. Glücklicherweise sind die meisten davon vorübergehender Natur.

In den meisten Fällen ist der Haarausfall, der aus diesen Erkrankungen resultiert, vorübergehend. Gerade bei diesen Hauterkrankungen hilft oft ein wirkstoffhaltiges Shampoo.

Wie sieht es mit Behandlungen aus?

  • Es ist bekannt, dass eine Chemotherapie zu Haarausfall führt. Es greift Krebszellen und andere schnell wachsende Zellen – wie Haarzellen – an.
  • Blutverdünner.
  • Amphetamine in der Ernährung.
  • Schilddrüsenbehandlungen.

Haarausfall bei Männern, der durch Medikamente und Behandlungen verursacht wird, wird zusammenfassend als Telogen-Effluvium bezeichnet. Es kann die gesamte Kopfhaut betreffen – Vorsicht!

Krankheiten können zu Haarausfall führen

Weiterführende Links

MyLifestyle Mentor: Dein Berater, Dein Leben

Dein Lifestyle, Dein Berater

Hat dir der Artikel gefallen? Dann teil ihn bitte in deinen Netzwerken.

Das könnte Dich auch interessieren

Hinterlasse einen Kommentar

* Durch die Verwendung dieses Formulars stimmst Du der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website zu.

Wir schätzen Deine Privatsphäre! Diese Website benutzt Cookies, die für den technischen Betrieb der Website erforderlich sind und stets gesetzt werden. Andere Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren, werden nur mit Deiner Zustimmung gesetzt. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Mehr Infos findest Du unter Datenschutz. OK Mehr Infos findest Du unter Datenschutz.