Startseite » Mode & Style » So kaufst Du stilvolle Herren Handschuhe

So kaufst Du stilvolle Herren Handschuhe

Herren handschuhe: Leitfaden für Männer

Handschuhe erfüllen seit Jahrhunderten einen Zweck für Männer. Von Bogenschützen auf dem Schlachtfeld bis hin zu Königen auf dem Thron: Handschuhe haben in der Geschichte schon immer eine Rolle gespielt. MyLifestyle Mentor zeigt Dir, wie Du stilvolle Herren Handschuhe kaufst.

Handschuhe sind sowohl in praktischer als auch ästhetischer Hinsicht ein fantastisches Herrenaccessoire – daher ist es am besten, ein Paar zu finden, dass Dir in beiden Bereichen gute Dienste leistet! Doch normalerweise macht man(n) sich um den Kauf von Handschuhen nicht wirklich Gedanken. Sie sollen bequem sein, nicht zu teuer und noch gut aussehen.
Aber hast Du Dir schon mal darüber Gedanken gemacht, dass eine Frau Deine Handschuhe cool und stylisch finden könnte, dass sie von Deinem Geschmack beeindruckt sein könnte?

Es gibt weitaus mehr Einsatzgebiete für Handschuhe als nur im Winter. Ob beim Handwerken, beim Sport oder Motorradfahren – überall brauchst Du passende Handschuhe. Als Mann mit Stil überzeugst Du auch mit diesem Accessoires – und hier hilft Dir unser Leitfaden.

Im folgenden Artikel erfährst Du alles, was Du über Handschuhe wissen musst, damit Du sicher ein hochwertiges Paar (oder mehrere!) auswählen kannst, dass Dir ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bietet und in Deine Garderobe passt.

Jounalist & Blogger
Philipp Messner
Redakteur Mode & Beauty

Du weißt...

  • welche Arten Herren Handschuhe es gibt.
  • was Du beim Kauf beachten musst.
  • wie Du sie stilvoll trägst.

Über mich

Ja, am Anfang waren Handschuhe für mich auch nur was Praktisches, um im Winter warme Händer zu haben. Mittlerweile habe ich sie aber als stilvolles Accessoires für mich entdeckt. Ein paar schicke Handschuhe zum cool-lässigen Outfit? Wow! Ich zeige Dir, was Du beim Kauf beachten musst und wie Du sie in Deinen Look einbaust.

Worauf Du beim Kauf achten solltest

Die teuersten Handschuhe, die Du kaufst, sind die, die Du nie trägst.

Bei Deinen Kaufentscheidungen ist es wichtig, Funktion, Schutz und persönlichen Stil zu berücksichtigen. Es bietet einen Mehrwert, egal wie viel Geld Du ausgibst, wenn es in alle drei Kategorien passt.

Dieser Artikel soll Ihnen als Kaufratgeber dienen und Ihnen dabei helfen, eine kluge Entscheidung zu treffen.

Herren Handschuhe: Passend zu Deinem Outfit

Wie sollten Herrenhandschuhe passen?

Obwohl sie teuer sind, ist die beste Option, sie nach Maß anfertigen zu lassen.

Bei Käufen von der Stange musst Du ein wenig raten, wie eine bestimmte Marke ihre „kleinen“, „mittleren“ usw. Größen aufteilt.

Die meisten Unternehmen basieren ihre Größen auf zwei Maßen: der Handlänge (von der Spitze des Mittelfingers bis zur großen Falte). Deine Handfläche berührt Dein Handgelenk) und die Handbreite (der gesamte Umfang Deiner Hand um die breiteste Stelle Deiner Knöchel, ohne den Daumen). (1)

Handschuhe, die nur eine Einheitsgröße haben, basieren auf der Breite um die Knöchel herum.

Bei Handschuhen, deren Größe um „lang“ oder „kurz“ erweitert wird, wurde auch die Breite berücksichtigt. Die meisten Unternehmen stellen online eine Größentabelle zur Verfügung.

Du wünschst Dir eine optimale Passform, ohne das Material zu belasten. Ein lockerer Handschuh, der hin und her gleitet, hält die Wärme nicht annähernd so gut.

Du benötigst außerdem eine Länge, die das Handgelenk vollständig bedeckt, und zwar so weit oben, dass Du sie vollständig in einen Mantelärmel stecken kannst.

Unser Linktipp

Du möchtest Deinen Style abrunden? Dann schau Dir diesen Leitfaden zu Herrenarmbändern an und zeige, wer Du bist.

Herrenarmbänder: Leitfaden für Männer

Arten von Herrenhandschuhen

Handschuhe lassen sich nicht ganz so gut kategorisieren wie Anzüge. Außerhalb des Kostümdesigns (das einen historischen Schwerpunkt hat) gibt es keine allgemein anerkannte Terminologie.

Wenn Du gerade erst entdeckest, wie Du stilvolle Herren Handschuhe kaufen kannst, wirst Du schnell von der großen Auswahl überwältigt.

Die meisten Männer werden Handschuhe grob in die Kategorien „Kleidung“ und „Sport“ einteilen. Ersteres ist dunkler und im Allgemeinen aus Leder, Letzteres ist dicker und aus vielen Materialien gefertigt.

Im Allgemeinen gibt es Handschuhe in drei verschiedenen Ausführungen:

  • Outfit-Handschuhe
  • Lässige Handschuhe
  • Funktionshandschuhe

Elegante Handschuhe passen gut zu einem Business-Anzug (oder etwas noch Formellerem) und einem langen Mantel. Funktionelle Handschuhe eignen sich hervorragend für ihren Zweck, sind aber keine wirklichen Modeartikel.

Für alles dazwischen benötigst Du ein lässiges Paar.

Arten von Herrenhandschuhen

Herren Handschuhe

Dein einfacher Anzugshandschuh besteht aus schlichtem schwarzem Leder, liegt eng an den Fingern an und hat eine gerade Seite. Lammfell, Ziegenleder (von jungen Ziegen) und Kalbsleder sind die am häufigsten verwendeten Materialien.

Da die Welt ein langweiliger Ort wäre, wenn jeder schlichte schwarze Handschuhe tragen würde, haben zahlreiche Details und Variationen Eingang in selbst elegante Handschuhstile gefunden.

widget_logo_slogan

Gefällt Dir, was Du liest? Dann Schau Dich auf unserer Seite um und Du wirst weitere spannende Themen finden.

Einige Details, auf die Du achten solltest:

  • Punkte (Points): Sind Nahtlinien auf der Rückseite des Handschuhs. Die meisten Anzughandschuhe haben drei, die in einem sich zu den Knöcheln hin verbreiternden Winkel verlaufen.
  • Manschetten: Sind ein Materialband unterhalb des Handgelenks, das häufig mit einem anderen Material gefüttert ist als der Rest des Handschuhs. Bei eleganten Handschuhen sollten die Manschetten auf dunkles Fell beschränkt sein und keinen starken Kontrast zur Farbe des Leders bilden.
  • Futter: Ist eine sinnvolle Möglichkeit zur zusätzlichen Isolierung und sind bei den meisten Handschuhen üblich. Durch die Verwendung von leichtem, kompaktierbarem Futter wie Kaschmir und Kaninchenfell bleiben Anzughandschuhe so dünn wie möglich. Heutzutage werden auch leichte Kunststoffe verwendet, die jedoch vollständig innenliegend und nicht sichtbar sein sollten, um den Look nicht zu „verbilligen“.
  • Fourchettes: Sind lange Bahnen, die an den Seiten der Finger auf und ab verlaufen. Bei Anzugshandschuhen werden sie normalerweise weggelassen oder in der gleichen Farbe wie der Rest des Handschuhs gehalten. In seltenen Fällen kann es zu einer leicht versetzten Farbe oder einer anderen Textur kommen. Der „zweifarbige“ Effekt ist eher lässig, was für Abende in einem schönen Anzug und Mantel akzeptabel ist, aber nicht wirklich für Geschäftskleidung tagsüber.
  • Quirks: Sind kleine, rautenförmige Felder an der Basis der Finger. Sie dienen zur individuellen Anpassung der Passform, die Anzeichen eines handgefertigten Handschuhs aufweist. Diese Eigenschaft hat dazu geführt, dass einige in Massenproduktion hergestellte Herren Handschuhe sie zu dekorativen Zwecken hinzufügen. Es soll den Handschuh schicker aussehen lassen, aber authentische Handschuhe sind fast unsichtbar, es sei denn, jemand schaut genau auf die Fingerwurzeln.
  • Belüftungsöffnungen: Sind kleine, dreieckige Kerben an der Unterseite des Handschuhs. Sie ermöglichen etwas mehr Flexibilität am Handgelenk, was bei einem eng anliegenden Handschuh unerlässlich ist. Die meisten eleganten Handschuhe haben einen solchen am Handballen. Da sie jedoch schräg in den Handschuhkörper hineinragen, stelle sicher, dass die Handschuhe lang genug sind, dass alle Lüftungsschlitze unter Deinen Mantelärmel passen. Andernfalls hast Du ein Dreieck aus nackter Haut, das der Kälte ausgesetzt ist.
Herren Handschuhe. So findest Du die richtige Grüße

Handschuhmaterialien

Um ein wirklich tolles Paar Anzughandschuhe zu erhalten, musst Du über die richtigen Materialien verfügen, das heißt, Du möchtest etwas, das dehnbar, flexibel, geschmeidig und weich ist. Daher ist Leder heutzutage immer noch König. Allerdings eignet sich nicht jedes Leder für perfekte Handschuhe.

Rindsleder

Rinderleder sind solche von Kühen oder Kälbern. Kalbsleder wird besonders für Luxusgüter wie Schuhe oder Handtaschen oder andere kleine Lederwaren geschätzt. Leider handelt es sich bei diesem Leder um ein minderwertiges Leder für Anzughandschuhe, da es nicht über die nötige Dehnbarkeit verfügt, damit es sich beim Tragen angenehm anfühlt.

Außerdem ist es etwas zu dick, sodass es nicht biegsam und nicht flexibel ist. Wenn Du ein Paar Handschuhe aus Kalbsleder oder sogar Rindsleder hast, ist das einfach eine Qual.

Cervine-Leder

Die andere Gruppe von Ledern sind Hirschleder, also Leder von Tieren wie Elchen oder Hirschen. Cervine-Leder ist sehr flexibel und langlebig und weist eine gewisse Weichheit auf. Daher eignet es sich besser für Handschuhe als Kalbsleder oder Rindsleder.

Gleichzeitig wirkt es aber auch etwas robuster, so dass es für superfeine Abendhandschuhe oder feine Lederhandschuhe einfach nicht so gut geeignet ist. Es hat einen eher lässigen Look. Aus diesem Grund sieht man oft Arbeitshandschuhe aus Hirschleder, aber nicht so viele feine Herrenhandschuhe.

Ziegen & Schafsleder

  • Ziegenleder: Insgesamt handelt es sich bei Ziegenleder um ein Leder von geringerer Qualität, das sich nicht so gut für die Herstellung von Handschuhen eignet, da es sich insgesamt rau anfühlt. Das ist nicht das, was Du von Handschuhen erwartest.
  • Schafsleder: Schafsleder hingegen lässt sich vielfältig für Handschuhe verwenden. Erstens kannst Du Lammleder verwenden, sodass Du außen ein Wildledergefühl und innen ein weißes, irgendwie pelziges Aussehen hast. Obwohl sie ziemlich warm sind, sind sie sehr voluminös und dick und eignen sich bestenfalls für Freizeithandschuhe, nicht für feine Anzughandschuhe.
  • Haarschafsleder: Haarschafsleder hingegen ist ein hervorragendes Handschuhmaterial. Es ist weich, geschmeidig, dünn und dennoch stark und langlebig. Die englische Gerberei Pittards gerbt ihr Cabretta-Leder, ein Haarschafsleder, das von Handschuhherstellern wie Dents verwendet wird.
  • Lammnappaleder: Ebenso eignet sich Lamm-Nappaleder sehr gut für Handschuhe, weil es weich, geschmeidig und dünn ist, und eignet sich hervorragend für die Herstellung von Stoffen, weil es geschmeidig und dehnbar ist und sich wirklich an Deine Hände anpasst. (2)

Heutzutage kommen die besten rohen Häute typischerweise aus Äthiopien oder Gebieten rund um den Äquator. Das ist natürlich nur der Rohstoff. Traditionelle Gerbereiländer wie Italien, Deutschland, Frankreich oder England haben meiner Erfahrung nach immer noch die Oberhand, wenn es darum geht, perfekte Handschuhlederergebnisse zu erzielen.

Tipps zum Kauf Deiner Handschuhe

Schweine & Pekari-Leder

Das beste Handschuhleder, das die ich kenne, ist Pekarileder (3), das aus der Javelina gewonnen wird. Manche behaupten, es handele sich um ein schweineartiges Tier, auch wenn das technisch gesehen bestritten werden könnte. Im Allgemeinen kommt es jedoch in Südamerika, Mittelamerika und sogar in Teilen Nordamerikas vor.

Kurz gesagt, Pekari-Leder ist in puncto Weichheit unübertroffen, insbesondere wenn man bedenkt, dass es beim Tragen immer weicher wird. Es hat dieses einzigartige und raffinierte Aussehen. Es ist definitiv eher lässig.

Da es so weich, biegsam und geschmeidig ist – und  äußerst langlebig.  Vielleicht gibt die Naht mit der Zeit nach, aber das Leder selbst hält, und sie können neu genäht werden, weil es so ein gutes Produkt ist.

Da es von wilden Tieren stammt, sieht man manchmal kleine Flecken im Leder, und das ist nur ein Zeichen für die wahre Wildheit des Leders. Es ist auch durch das CITES-Übereinkommen (4) geschützt und daher muss man viel mehr bezahlen, um diese Handschuhe herzustellen. Aber am Ende erhältst Du auch etwas, das jedem anderen Handschuhleder überlegen ist.

Carpincho-Leder

In den letzten Jahren scheint es, dass viele Leute Pekari-Leder und Carpincho-Leder verwechseln. Carpincho (5) ist Leder aus der Haut des Wasserschweins, einem ähnlichen schweineähnlichen Tier.

Wie kann man Carpincho von Pekari unterscheiden? Zum einen hat Pekari charakteristisch drei Follikelporen, während Carpincho fünf bis sechs hat. Carpincho sieht oft aus wie ein gesprenkeltes Wildleder. Und obwohl es ein cooler, lässiger Look ist, unterscheidet es sich definitiv von einem Pekari. Das fertige Gefühl von Carpincho-Leder ist oft geschmeidig und weich, aber dies wird durch Schleifen und Bearbeiten erreicht, sodass es diese besondere Eigenschaft erhält.

Pekari hingegen ist bei richtiger Bräunung von Anfang an nach dem Bräunen einfach weich. Während einige Leute das Aussehen von Carpincho-Leder im Vergleich zu Pekari-Leder bevorzugen, ist es definitiv minderwertig, obwohl es sich um ein gutes Handschuhleder handelt.

Veganes Leder

Wenn es um veganes Leder geht, gibt es wirklich kein veganes Leder auf dem Markt, das in puncto Qualität mit Lammnappa oder Pekari vergleichbar wäre in Sachen Flexibilität, Weichheit, Geschmeidigkeit und Haltbarkeit. Wenn Du Dich also für veganes Zeug interessierst, wird es Dir schwer fallen, etwas Gutes zu finden.

Exotisches Leder

Vielleicht hast Du bereits exotische Lederhandschuhe gesehen. Und während sie normalerweise gemacht werden, um eine gewisse Einzigartigkeit zu zeigen oder einfach nur, dass man als Statussymbol reich ist, besteht ein Paar Alligatorhandschuhe normalerweise nur aus Alligatorleder auf der Oberseite der Hand, weil es zwar haltbar, aber nicht geschmeidig ist und es ist nicht so flexibel.

Das Gleiche gilt für Strauße, Elefanten, Schlangen, Krokodile usw. Meiner Meinung nach empfehle ich daher, bei Handschuhen auf exotische Häute zu verzichten, es sei denn, Du möchtest ein bestimmtes Aussehen, da die Eigenschaften für Handschuhe einfach nicht geeignet sind.

MyLifestyle MentorInteressiert Dich das?

Freizeithandschuhe für Herren

Die meisten Männer besitzen ein funktionelles Paar Handschuhe, aber das Hinzufügen eines zweiten Paares ermöglicht eine gewisse Austauschbarkeit.

Die Idee des Freizeithandschuhs besteht darin, etwas zu haben, das nicht schwarz ist. Braun ist immer die beste Alternative, da es zu den gängigsten Freizeitschuhen passt.

Mehrere Optionen sind im Laufe der Jahre bei eleganten Modebewussten sehr beliebt geworden:
Farbige Lederhandschuhe, die sich von Schwarz und Braun abheben, können eine schönere Freizeitkleidung sein.

Dunkle Farbtöne wie Burgunderrot und Waldgrün sorgen für eine entspannte, satte Eleganz, während lebhaftere Töne wie leuchtendes Rot und Zitronengelb verspielt und auffällig wirken.

Welche Arten von Freizeithandschuhen für Herren gibt es?

  • Handschuhe aus Schweinsleder haben die gleiche holprige Textur wie ein Fußball, sind geglättet und weich. Die robusteste Variante ist Arbeitskleidung, aber feines Schweinsleder passt perfekt zu lässigen Jacken und Pullovern.
  • Wildleder hat einen weichen Griff, der es entspannter aussehen lässt als Glattleder. Es ist eine weitere gute Wahl für die Kombination mit lässigen Sportjacken, insbesondere in Braun oder einer sanften Farbe wie Lavendel.
  • Wollhandschuhe sind informell, aber bei kälterem Wetter kann ein Paar dünne Wollstrickwaren praktisch sein. Sie sind eine hervorragende Ergänzung für die Funktion und verleihen Deinem Outfit einen subtilen Stil, da sie nicht zu auffällig sind. Halte Dich von übergroßen, flauschigen Strickpullovern fern, da diese eher unterkleidet sind.

Die lässige Formalität eröffnet Möglichkeiten für dekorative und funktionale Features. Druckknöpfe, Reißverschlüsse, große Ziernähte, zweifarbige Fourchettes und fingerlose Handschuhe passen zu einem eleganten Freizeitoutfit.

Darüber hinaus verfügen viele über kleine leitfähige Pflaster an den Fingerspitzen, mit denen sie ein Mobiltelefon nutzen können, ohne die Handschuhe ausziehen zu müssen.

Ein lässiges Outfit zu Deinen Handschuhen

Funktionelle Herrenhandschuhe

Die letzte Kategorie hier lässt keinen allzu großen Spielraum für dekorative Zwecke zu.

Funktionshandschuhe sind genau das, was der Name vermuten lässt: funktionale Ausrüstungsgegenstände. Kaufe demzufolge Handschuhe, die ihren  Job erledigen.

Passform und Funktion sind die wichtigsten Merkmale, auf die es zu achten gilt.

Ein Boxer muss beispielsweise seine Hände schützen.

Ein Chirurg braucht Präzision und Genauigkeit. Latexhandschuhe ermöglichen Fingerfertigkeit und sterilisieren die Umgebung.

Ein Chemiker wiederrum muss seine Hände vor austretenden Chemikalien schützen.

Lässige Freizeithandschuhe

Funktionshandschuhe haben verschiedene Stoffe und Funktionen:

  • Materialschutzhandschuhe: Diese schützen vor Temperaturen, Verbrennungen und scharfen Gegenständen. Sie sind hitze- und kältebeständig und schützen die Hände vor Splittern, die bei Handarbeit abfliegen könnten.
  • Wetterschutzhandschuhe: Diese Handschuhe schützen Deine Hände vor den Elementen um Dich herum. Wanderer, Bergsteiger, Skifahrer und Menschen, die in kälteren Gegenden leben, werden diese am häufigsten nutzen. Sie haben innen Fleece und außen eine Wetterschutzschicht aus Leder oder Synthetik.
  • Sure-Grip-Handschuhe: Ihr Hauptzweck ist die Traktion. Sie verhindern, dass die Hände auf allem, was Du hältst, abrutschen. Sie schützen auch vor kleineren Problemen wie Abrieb, Scheuern und Schmutz. Bauarbeiter nutzen sie zum Greifen von Werkzeugen und Rohren und schützen gleichzeitig ihre Hände.
  • Chemikalien- und flüssigkeitsbeständige Handschuhe: aus verschiedenen Gummiarten. Am häufigsten sind Butyl, Neopren, Latex und Nitril. Jedes dient einem Zweck – Sterilisation, Korrosionsschutz oder Beständigkeit gegen Säuren, Öle und Fette.
  • Fingerlose Handschuhe: Warum sollte ein Mann fingerlose Handschuhe tragen, abgesehen davon, dass sie ein modisches Statement abgeben? Das Tragen von Handschuhen kann die Fingerfertigkeit beeinträchtigen, aber Öffnungen ermöglichen den Fingern volle Bewegungsfreiheit und halten Deine Hände dennoch warm. Motorradfahrer müssen ihre Bremsen betätigen, Jäger brauchen die Geschicklichkeit, um den Abzug zu betätigen, und Gewichtheber müssen ihre Hände schützen, während sie die Hanteln noch festhalten.

Sporthandschuhe für Herren

  • Jäger verwenden fingerlose Handschuhe für Wärme und Fingerfunktion.
  • Bogenschützen tragen Handschuhe, um ihre Handgelenke und Finger zu schützen.
  • Hockeyspieler tragen Handschuhe zum Wärmen und Schutz.
  • Golfer, Baseballspieler und Fußballspieler – tragen Sie Handschuhe, um den Halt zu gewährleisten.
  • Gewichtheber tragen Handschuhe zum Schutz und Halt.
  • Boxer tragen Handschuhe, um ihre Hände und Handgelenke zu schützen.
  • Rennfahrer und Radfahrer tragen Handschuhe, um die Bremsen und das Lenkrad vollständig unter Kontrolle zu haben.
Fingerlose Handschuhe für Männer

Den richtigen Handschuh auswählen

1. Produktion

Bei Leder können der Gerb-, Veredelungs- und Polierprozess sehr unterschiedliche Auswirkungen auf das Endprodukt haben. Als ich zum Beispiel ursprünglich nach Pekari (3) suchte, habe ich Quellen aus Peru überprüft, wo heutzutage die meisten Pekarifelle herkommen.

Es gab dort Gerber, die es bräunen konnten, aber das Problem war die Konsistenz. Manche Haut war wirklich weich, die andere war nicht weich. Eine Haut hatte diese Farbe, eine andere diese Farbe.

Als ich die gleiche Pekari-Haut nahm und sie zu einer Gerberei in Berlin brachte, konnte er durchweg die gleiche schöne Farbe bekommen und sie war immer butterweich, viel weicher als die aus der peruanischen Gerberei. 

2. Aufbau

Hinsichtlich der Konstruktion gibt es bei Lederhandschuhen für Herren leichte Unterschiede. Erstens ist die Arbeit des Zuschneiders wirklich wichtig, denn Du kannst sicherstellen, dass sich das Leder in die richtige Richtung für den Teil des Handschuhs dehnt, den er oder sie schneidet, und er kann auch sicherstellen, dass potenzielle Defekte umschnitten werden. Du erhältst den besten Handschuh, der auch in die richtige Richtung flexibel ist.

Anschließend können die Herren Handschuhe von Hand oder mit der Maschine genäht werden. Sie können auf normale Weise genäht werden, sodass die sichtbaren Kanten sichtbar sind, oder sie können von innen nach außen genäht werden, sodass die freiliegenden Kanten nicht zu sehen sind.

3. Größe

Offensichtlich haben Männer unterschiedliche Hände. Manche haben längere Finger, andere kürzere Finger, und es kommt darauf an, das richtige Gleichgewicht zu finden. Während die meisten Herrenhandschuhe in den Größen Small, Medium und Large oder manchmal Small-Medium als eine Größe und Large-Extra-Large als eine andere Größe verkauft werden, ist es besser, die Herren Handschuhe speziell auf den jeweiligen Träger zuzuschneiden.

Die kleineren Handschuhe haben also proportional eine andere Fingerlänge als die größeren Handschuhe, damit sie wirklich passen. 

Herren Handschuhe: Materialien und Fraben

4. Futter

  • Ungefüttert: Während die meisten Männer heutzutage kein Paar ungefütterte Handschuhe besitzen, kann ich sie nur wärmstens empfehlen. Selbst wenn Du in einer Gegend lebst, in der es wirklich kalte Winter gibt, sind sie perfekt für Übergangszeiten geeignet. Wenn Du in wärmeren Gegenden lebst, in denen der Winter nicht wirklich kalt ist, ist ein Paar ungefütterte Herren Handschuhe alles, was Du jemals brauchen wirst.
  • Fleece: Wenn Du Dich für ein Futter entscheidest, kannst Du Lammfell verwenden, aber es ist ziemlich voluminös. Fleece ist normalerweise in günstigeren Handschuhen enthalten. Es ist wie ein künstliches Material und es ist ziemlich warm, aber man neigt darin auch eher zum Schwitzen und ich mag es nicht als Handschuhe. Es fühlt sich zu sperrig an.
  • Wolle: Wolle ist ein normalerweise erschwingliches Futter. Es sind Tierhaare, die einigermaßen gut isolieren.
  • Kaschmir: Kaschmir ist ein Schritt weiter. Es ist weicher, isoliert etwas besser und wird einfach häufiger für hochwertige Futterstoffe für Kleider verwendet.
  • Alpaka: Alpaka ist auch eine tolle Faser. Es ist nicht ganz so weich wie Kaschmir, hat aber bessere Isoliereigenschaften, da das Haar selbst hohl ist und somit besser isoliert als Kaschmir.

5. Farbe

Ein weiterer wichtiger Aspekt, den Du beim Kauf von Herrenhandschuhen berücksichtigen solltest, ist die Farbe. Die meisten heute für Herren verkauften Handschuhe sind entweder schwarz oder in einem Braun-Ton gehalten. Damals, als Herren sechs verschiedene Handschuhe an einem Tag trugen, hatten diese normalerweise sehr unterschiedliche Farben.

Beliebt war Grau, Hellgrau oder Dunkelgrau. Ein anderes war Gämsengelb, ein sattes, schönes Gelb, das einen Kontrast zu vielen Kleidungsstücken in Deiner Garderobe bildet. Es macht wirklich Spaß, die Handschuhfarbe mit der Farbe Deines Schals zu vergleichen.

Allerdings haben die meisten Handschuhe, die heutzutage verkauft werden, eine einheitliche Farbe. Aber manchmal kann ein kontrastierender Akzent, zum Beispiel die Paspelierung oder der Knopf oder die Garnfarbe, oder vielleicht die Besonderheiten dazwischen, das Aussehen und die Haptik von Handschuhen wirklich verändern und für großes visuelles Interesse sorgen.

Herren Handschuhe: Points

6. Punkte

Wenn es um die Points von Handschuhen geht, haben viele Männer noch nie darauf geachtet. Es handelt sich im Grunde um die Ziernaht auf dem Handrücken. Traditionell sieht man drei. Manche Hersteller haben zwei, vier oder manchmal fünf. Manchmal hat man auch keines oder eines. Ich habe viele verschiedene Optionen ausprobiert, aber drei sehen einfach am besten aus.

Die besten Hersteller lassen sie alle von Hand markieren und dann in einem ganz einzigartigen Muster von Hand nähen. Es ist ein subtiles Detail, das vielen Menschen nicht sofort auffallen würde. Aber man kann es wirklich sehen, wenn man ihn mit anderen Handschuhen vergleicht, die nicht über diese feinen Details verfügen.

7. Pflege

Manche Leder können auch wasserabweisender behandelt werden als andere, was im Winter ein schöner Vorteil sein kann. Aber was noch wichtiger ist: Angesichts der Beliebtheit des Smartphones ist es manchmal schön, ein Paar Herren Handschuhe zu haben, die man nicht ausziehen muss. Um Dein Telefon zu benutzen, ist ein Paar Touchscreen-Handschuhe auf jeden Fall etwas, das Du in Deiner Rotation haben möchtest.

Das Problem bei Touchscreen-Leder ist, dass sie typischerweise etwas steifer und daher nicht ganz so weich und geschmeidig sind wie unbehandeltes Leder. Unbehandeltes Leder funktioniert jedoch nicht auf Deinem Touchscreen.

Herren Handschuhe: Pflege

Wie viele Herrenhandschuhe benötigst Du?

Wie viele Paar Herren Handschuhe solltest Du insgesamt besitzen? Das hängt von Deinen Bedürfnissen ab. betätigst Du Dich gern handwerklich, dürfen es ruhig 3 bis 4 Paare sein. Aber wenn stilvolle Handschuhe für Herren kaufst, ist es wichtig, Deinen Lebensstil zu beachten.

Insgesamt lohnt es sich immer, ein Paar robuste Winterhandschuhe zu besitzen, die jedem Wetter standhalten, sowie ein Paar dunkle Lederhandschuhe, die zu Anzügen und Mänteln passen.

Das dritte Paar Freizeithandschuhe ist wahrscheinlich keine Lebensnotwendigkeit. Aber es ist schön welche zu haben. Vor allem beim Sport sind ein paar passende Handschuhe sehr praktisch.

Weiterführende Links

  1. Handschuhgröße ermitteln: Anleitung und Größentabelle (Quelle: https://www.bergzeit.de/magazin/handschuh-groesse-ermitteln-anleitung-tabelle/)
  2. Nappaleder (Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Nappaleder)
  3. Peccary – Leder der Luxusklasse (Quelle: https://roeckl.com/de/peccary)
  4. Washingtoner Artenschutzabkommen – CITES (Quelle: https://www.bmuv.de/themen/artenschutz/internationaler-artenschutz/cites)
  5. Carpincho (Quelle: https://www.leder-info.de/index.php/Carpincho)
MyLifestyle Mentor: Dein Berater, Dein Leben

Dein Lifestyle, Dein Berater

Hat dir der Artikel gefallen? Dann teil ihn bitte in deinen Netzwerken.

Das könnte Dich auch interessieren

Hinterlasse einen Kommentar

* Durch die Verwendung dieses Formulars stimmst Du der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website zu.

Wir schätzen Deine Privatsphäre! Diese Website benutzt Cookies, die für den technischen Betrieb der Website erforderlich sind und stets gesetzt werden. Andere Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren, werden nur mit Deiner Zustimmung gesetzt. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Mehr Infos findest Du unter Datenschutz. OK Mehr Infos findest Du unter Datenschutz.