Startseite » Reisen & Freizeit » So erhältst Du eine längere Laufzeit für Dein E-Bike Akku

So erhältst Du eine längere Laufzeit für Dein E-Bike Akku

E-Bike Akku: Richtig aufladen

EBikes erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. MyLifestyle Mentor zeigt Dir, wie Du die Laufzeit vom E-Bike Akku enorm verlängerst.

Radfahren, egal ob gemütliche Ausfahrt ins Land, Mountainbike-Tour oder die längere Trekking-Tour – es macht Spaß sich auszupowern und die eigene Muskelkraft einzusetzen. Etwas einfacher macht es ein E-Bike Akku.

Im folgenden Artikel erfahrst Du, wie Du die Lithium-Batterien Deines E-Bikes richtig auflädst und die Reichweite bedeutend verlängerst. So hast Du länger was von Deinem Akku und noch mehr Leistung.

E-Bike Akkus mit längerer Laufzeit

Möchtest Du Dein Elektrofahrrad über einen längeren Zeitraum fahren? Das ist möglich, wenn Du Dich gut um die Komponenten des E-Bikes kümmerst. Ein besonders wichtiges Teil ist der E-Bike Akku. Der Lithium-Ionen-Akku gehört bei den meisten Elektrofahrrädern zur Standardausstattung. Das Aufladen des Lithium-Akkus Ihres E-Bikes ist einfach und sollte ganz oben auf Ihrer Prioritätenliste stehen. Du bestimmst die Spannung und die Reichweite, die Du bei Fahrten im Freien mit einem einzigen Ladezyklus erreichst. Die E-Bike Akkus verhalten sich nicht gut, wenn sie über einen längeren Zeitraum in völlig entladenem Zustand oder leer sind.

E-Bike Akku: So lädst Du ihn richtig auf

Lithium-Batterien richtig aufladen

Da Lithium-Ionen-Batterien sind Standard auf viele E-Bikes Modell. Zum Beispiel, Himiway Zebra, die eine 48V 20Ah Lithium-Ionen-Akku mit 5000mAh Einzelzellenkapazität und 960Wh Gesamtladekapazität hat. Das Himiway Zebra verfügt über ein 3,0A-Ladegerät, mit dem es ordnungsgemäß aufgeladen werden kann. Es ist wichtig, dass Du Deine Lithium-Batterie richtig auflädst. Falsches Aufladen kann ihre Lebensdauer verkürzen und damit ihre Reichweite verringern. Im Idealfall sollten Lithium-Ionen-Batterien einige Jahre halten. Wenn Du sie jedoch nicht richtig pflegst, kann es sein, dass sie ihre Ladung nicht halten oder sich sogar schneller aufladen, als sie es sonst tun würden. Wir empfehlen Dir, den Akku Deines E-Bikes auszuschalten, bevor Du ihn auflädst. Du kannst die Akkus herausnehmen oder das Ladegerät mitnehmen.

Bei herausnehmbaren und nicht herausnehmbaren Akkus musst Du zunächst herausfinden, wo sich der Akku befindet. Bei den herausnehmbaren Akkus kannst Du den Akku vor dem Laden herausnehmen. Schalte den Akku aus und schließe die mitgelieferten Ladegeräte an Deine Steckdose an. Schließe dann das Ladegerät an den Akku an, bevor Du das Gerät wieder einschaltest. Da Du den Akku nicht herausnehmen kannst, wenn er nicht abnehmbar ist, benötigst Du das Ladegerät und schließt es an den E-Rad-Akku an. So solltest Du beim Laden vorgehen, um die Lebensdauer des E-Bike-Akkus zu verlängern.

Unser Linktipp

Du bist gern Outdoor mit dem Fahrrad unterwegs? Wir zeigen Dir, warum Trekking-E-Bikes so beliebt sind.

Mountain Biking: Das richtige Bike finden

Durchführung einer flachen Entladung

Lithium-Ionen-Batterien sind dafür bekannt, dass sie ihre optimale Leistung erbringen, wenn sie ein wenig entladen werden. Das bedeutet, dass sie bis zu 50 % entladen werden müssen, um die Lebensdauer der Batterie zu verlängern. Anstatt die Batterien jedes Mal auf null Prozent zu entladen, sollten Sie kleine Entladungen durchführen, um das beste Verhältnis zwischen Zyklen und Nutzung zu erhalten.

Lasse das Gerät nicht vollständig aufgeladen

Du musst die Lithium-Ionen-Batterien nicht bis zu 100 Prozent aufladen, um das Beste aus ihnen herauszuholen. Die „Vierzig- bis Achtzig-Prozent-Regel“, die Du gehört hast, ist wahrscheinlich richtig. Achte darauf, dass sie in diesem Bereich bleiben, um ihre Lebensdauer zu verlängern. Wenn der Ladezustand 100 Prozent erreicht, ziehst Du den Stecker heraus. Wenn Du das nicht tust, kann sich der Zustand der Batterie verschlechtern. Schaue beim Aufladen genau hin, um ein Überladen zu vermeiden.

Wenn Du die E-Bike-Batterien überlädst, durchlaufen sie eine Phase geringer Entladungen und ständiger Aufladungen, was die Lebensdauer der Batterie schwächt. Die Ladebuchse ist sehr nützlich, wenn Du den Akku über Nacht aufladen musst. Die Steckdose verhindert, dass die Batterien nach Erreichen von 100 Prozent aufgeladen werden.

E-Bike Akku: So tauschst Du ihn aus

Vermeide übermäßige Hitze

Wenn Du die Lithium-Ionen-Batterien des E-Bikes kühl hältst, ist das gut für den Prozessor und die Batterie selbst. Der Akku verschlechtert sich schnell, wenn er übermäßiger Hitze ausgesetzt wird. Halte die Akkus kühl und genieße sie so lange wie Du willst.

Achte auf die Ladedauer

Du musst auf die Ladezeit des Akkus Deines E-Bikes achten. Die meisten Akkus brauchen zwischen 2 und 6 Stunden, um vollständig aufgeladen zu werden. Wenn Du die Aufladegeschwindigkeit und -dauer kennst, kannst Du den Zustand und die Gesundheit der Batterien besser einschätzen. Wenn Du die Zeit bis zum Erreichen des vollen Ladezustands notierst, wirst Du gewarnt, wenn Du Aktivitäten durchführst, die die Lebensdauer verkürzen oder die Batterien beschädigen könnten.

widget_logo_slogan

Gefällt Dir, was Du liest? Dann Schau Dich auf unserer Seite um und Du wirst weitere spannende Themen finden.

Monatliche vollständige Entladung

Jetzt kommt der schwierige Teil. Du weißt, dass Lithiumbatterien nicht regelmäßig vollständig entladen werden sollten. Aber das Aufkommen intelligenter Batterien hat das Leben für Fahrsportler einfacher gemacht. Diese Batterien können über einen eingebauten Indikator anzeigen, wie lange die Batterie noch hält. Durch eine Reihe oberflächlicher Entladungen kann man diese Funktion falsch kalibrieren. Viele Hersteller von intelligenten Batterien raten den Benutzern, die Batterie einmal im Monat vollständig zu entladen, um sicherzustellen, dass die Funktion genau bleibt.

Regelmäßige Aufladung

Da die meisten E-Bikes mit Lithium-Ionen-Akkus ausgestattet sind, ist es wichtig, diese aufzuladen, bevor sie vollständig entladen sind. Du kannst immer versuchen, den Akku wieder aufzuladen, wenn er etwa 30 bis 60 Prozent Restkapazität hat. Du solltest oft fahren, denn einige dieser Akkus müssen täglich benutzt werden. Die tägliche Nutzung steigert nicht nur Dein Wohlbefinden, sondern sorgt auch dafür, dass der Akku in gutem Zustand ist.

MyLifestyle MentorInteressiert Dich das?

Häufig gestellte Fragen

Es kann nicht schaden, die Batterie bis zu 100 Prozent aufzuladen oder den Stecker vorzeitig zu ziehen. Die meisten Batterien benötigen 2 Zyklen zum Aufladen. Im ersten Zyklus wird der Akku schnell aufgeladen und seine Kapazität bis zu 90 Prozent wiederhergestellt. Wenn das E-Fahrrad über eine Akkustandsanzeige verfügt, kann es nicht schaden, den Akku vollständig aufzuladen.

Die Preise für das Aufladen der Lithium-Ionen-Batterien von E-Bikes hängen von der Kapazität und den Stromkosten in Deiner Region ab. Unabhängig von diesen entscheidenden Faktoren ist das Aufladen eines E-Bikes an den meisten Orten relativ günstig.

Du kannst den E-Bike Akku jederzeit austauschen. Bei den Himiway E-Bikes kann der Akku zum schnellen und einfachen Aufladen abgenommen werden. Obwohl die Reichweite des Akkus beeindruckend ist, wird Fahrern auf langen Strecken empfohlen, einen Ersatzakku dabei zu haben.

Das Fahren im Low-Assistance-Modus kann die Reichweite eines E-Bike-Akkus erhöhen. Er hält zwangsläufig länger, wenn die Trittfrequenz höher ist als die auf den Akku wirkende Arbeit. Du kannst die Reichweite auch verlängern, indem Du die richtigen Gänge zur richtigen Zeit einlegst. Schalte rechtzeitig, um der Situation auf der Straße gerecht zu werden. Wenn Du nicht zum richtigen Zeitpunkt schaltest, wird die Lebensdauer der Batterie verkürzt.

E-Bike Akku: Laufzeit verlängern

Fazit

Einige Faktoren wie Fahrweise, Temperatur, Gelände, Benutzergewicht und Reifendruck beeinflussen die Leistung der Batterie. Wenn Du diese Anweisungen befolgst, verlängert sich die Lebensdauer Deiner Lithium-Ionen-Batterien. Du kannst den Akku bis zu 100 Prozent aufladen, insbesondere wenn Du eine lange Fahrt planst. Noch wichtiger ist, dass die Lithium-Ionen-Batterien Deines E-Bikes nicht ewig halten. Wenn Du jedoch richtig auflädst und die Sicherheitstipps beachtest, kannst Du Deine Fahrt so lange wie möglich genießen. Du kannst verschiedene Modelle vergleichen und herausfinden, welche Akkulaufzeit zu Deinem täglichen Lebensstil passt.

MyLifestyle Mentor: Dein Berater, Dein Leben

Dein Lifestyle, Dein Berater

Hat dir der Artikel gefallen? Dann teil ihn bitte in deinen Netzwerken.

Das könnte Dich auch interessieren

Hinterlasse einen Kommentar

* Durch die Verwendung dieses Formulars stimmst Du der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website zu.

Wir schätzen Deine Privatsphäre! Diese Website benutzt Cookies, die für den technischen Betrieb der Website erforderlich sind und stets gesetzt werden. Andere Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren, werden nur mit Deiner Zustimmung gesetzt. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Mehr Infos findest Du unter Datenschutz. OK Mehr Infos findest Du unter Datenschutz.