Du liest aktuell hier Startseite » Mode & Style » 5 Anleitungen für den perfekten Krawattenknoten

5 Anleitungen für den perfekten Krawattenknoten

Krawatte binden: Schritt für Schritt Anleitung

Die Krawatte binden: Ein Thema um das sich viele Männer gern drücken. Doch einmal stilvoll gelernt, macht Dir keiner mehr was vor. MyLifestyle Mentor zeigt Dir, wie es richtig geht.

Eine Krawatte binden ist einfacher als Du denkst. Mach Dir keine Gedanken, MyLifestyle Mentor zeigt Dir, wie Du es richtig machst. In den Schritt für Schritt Anleitungen lernst Du die 5 klassischen Krawattenknoten perfekt – und wirst als stil-echter Mann glänzen. Zusätzlich hast Du Tutorial-Videos, die Dir nochmal zeigen, wie es geht. 

Als Mann von Welt gilt es aber nicht nur eine Krawatte richtig zu binden, sondern auch mit Wissen zu glänzen. Schau Dir unsere FAQs an, mit den wichtigsten Fragen und Antworten zum Thema Krawatte binden. Bist Du bereit für Deinen Style den nächsten Schritt zu machen?

Was gibt es für Krawattenknoten?

  • Four in Hand Knoten
  • Einfacher Windsorknoten
  • Doppelter Windsorknoten
  • Prince-Albert-Knoten 
  • Kentknoten
  • Persischer Knoten
  • Sankt-Andreas-Knoten
Krawatte richtig binden

FAQs Krawatte binden

Wie kann ich als Anfänger eine Karwatte binden?

Wenn Du Anfänger in Sachen Krawatte binden bist, dann hilft Dir nur Übung. Wenn Dir einer der 5 klassischen Krawattenknoten gefällt, dann probiere ihn einfach mal aus. Bist Du Dir noch unsicher, dann gibt es zwei Klassiker, die einfach zu binden sind und die sich für jeden Anlass eignen:

  • Four-in-Hand Krawattenknoten
  • Einfacher Windsorknoten

Wo sollte die Krawatte aufhören?

Als Faustregel gilt: Das breitere Ende der Krawatte sollte kurz vor dem Gürtel enden. Mit ein paar Handgriffen am Anfang des Knotens findest Du den richtigen Abstand. Der Abstand ist aber abhängig von der Art des Knotens. So braucht ein doppelter Windsorknoten mehr Stoff als ein Four-in-Hand-Knoten. Auch hier gilt: Übung macht den Meister.

Welcher Krawattenknoten ist modern?

Im Trend ist derzeit der Four-in-Hand-Knoten, da seine schmale Form Dich jugendlich wirken lässt. Daneben sind aber auch der Windsor- oder der doppelte Windsorknoten verbreitet. Suchst Du was elegantes, ausgefallenes, dann ist der Prince-Albert-Knoten genau richtig für Dich.

Welcher Hemdkragen passt Krawatten?

Im Grunde eignet sich jeder Hemdkragen für eine Krawatte. Allein der Kläppchenkragen wird der Fliege überlassen. Ganz klassisch sind der Haifischkragen, der Kentkragen oder der Button-Down-Kragen, die zu jeder Krawatte passen. Bei letzterem gilt es zu beachten, dass Du eine schmale Krawatte mit einem schmalen Krawattenknoten nimmst, denn beim Button-Down ist der Platz zwischen den beiden Kragenschenkeln aufgrund der Knöpfe eng bemessen.

Welcher Knoten passt zum Haifischkragen?

Charakteristisch für den Haifischkragen ist der relativ große Abstand zwischen den zwei Kragenschenkeln. Aus diesem Grund sind breitere Krawattenknoten zu empfehlen, wie etwa der Windsor- oder der doppelte Windsorknoten. Manche Hemden mit Haifischkragen sehen aber auch mit den Four-in-Hand-Kragen richtig gut aus.

Welcher Krawattenknoten für eine Hochzeit?

DEN Krawattenknoten für die Hochzeit gibt es nicht. Um dem Bräutigam aber nicht die Show zu stehlen, solltest Du nicht auf einen ausgefallenen Knoten setzen. Ganz klassisch der Four-in-Hand sowie der einfache Windsor bzw. der doppelte Windsorknoten und Du siehst elegant genaug aus.

Welche Krawatte beim Vorstellungsgespräch?

Beim Vorstellungsgespräch solltest Du in jeder Hinsicht einen guten Eindruck machen, dass gilt auch für den Krawattenknoten. Tritt selbstbewusst auf, ohne arrogant zu sein, kleide Dich gut, ohne es zu übertreiben. Aus diesem Grund ist ein großer und symmetrischer Krawattenknoten wie etwa der Windsor-Knoten zu empfehlen. Als Alternative bieten sich beim Vorstellungsgespräch aber auch  der Four-in-Hand-Knoten oder der einfache Windsor-Knoten an.

widget_logo_slogan

Gefällt Dir, was Du liest? Dann Schau Dich auf unserer Seite um und Du wirst weitere spannende Themen finden.

Four-in-Hand Krawattenknoten

Four-in-Hand-Knoten binden

Dieser Knoten ist nach den gebundenen Halstüchern benannt, die die Kutcher im 18.Jahrhundert in London trugen.  Zum Schutz vor Wind und Wetter, banden sie sich diesen einfachen Knoten um. Four Hand steht für die meist vier Pferde (Four in hand – vier Zügel in der Hand).

Der Four-in-Hand-Knoten ist derzeit der angesagteste Knoten und wirkt aufgrund seiner schmalen, leicht asymmetrischen Form sehr modern, zumal er zu jedem Hemdkragen passt. Vor allem beim Button-Down-Kragen, welcher wenig Platz zwischen den Kragenschenkeln lässt, ist dieser Knoten genau richtig. Nur bei manchen Haifischkragen wirkt er etwas verloren, hier musst Du individuell auf den Schnitt des Hemdes schauen wie es passt. Ebenso angesagt ist er beim klassischen Kentkragen bzw. den New Kent Kragen.

Mit dem Four-in-Hand-Kragen machst Du nichts falsch, egal ob im Büro oder zum festlichen Anlass. Auch zu einem sportlichen Outfit passt dieser Knoten hervorragend. Er ist leicht zu binden, sieht klasse aus und passt zu jeder Gelegenheit.

Krawatte binden: Four-in-Hand-Knoten

Schritt für Schritt Anleitung für den Four-in-Hand-Knoten

Als erstes legst Du die Krawatte so um Deinen Hals, dass das breite Ende auf der rechten und das schmale auf der linken Seite liegt. Anschließend legst Du das breite über das schmale Ende der Krawatte.

Im nächsten Schritt bindest Du das breite Ende um das schmale Ende herum.

In Schritt 3 legst Du das breite Ende wieder um das schmale Krawattenende.

Du kannst jetzt schon die Schlaufe erkennen, aus der sich nach der Knoten ergibt. Zunächst bindest Du das breite Ende der Krawatte von unten durch die Halspartie.

Durch die so entstandene Schlaufe steckst Du jetzt das breite Krawattenende.

Im großen und ganzen steht Dein Krawattenknoten, er bedarf jedoch noch eines Feinschliffs. Für die typische V-Form ziehst Du leicht am breiten Ende der Krawatte.

Nun muss der Krawattenknoten noch auf die richtige Höhe gebracht werden. Dafür ziehst Du am schmalen Ende der Krawatte. Gleichzeitig hältst Du den Knoten fest und bewegst ihn etwas hin und her, damit er sich weiter nach oben zieht und den obersten Hemdknopf verdeckt.

Einfacher Windsorknoten

Krawatte binden: Einfacher Windsorknoten

Der einfache Windsor-Knoten wird auch „halber Windsor-Knoten“ genannt. Ebenso wie der Four-in-Hand ist er ein klassischer Krawattenknoten und eignet sich für jeden Anlass. Der Knoten ähnelt dem doppelten Windsorknoten, jedoch fällt beim einfachen Windsor die zweite Wicklung von innen durch die Schlaufe weg. Charakteristisch für ihn ist die bauchige, kegelförmige Form, welche besonders für Hemden geeignet ist, die eng beieinander liegende Kragenecken haben.

Vom Volumen her ist der einfache Windsor zwischen dem Four-in-Hand und dem doppelten Windsorknoten anzusiedeln.

Der Windsor-Knoten gehört zu den eher symmetrischen Krawattenknoten und ist deshalb für Anfänger besonders gut geeignet. Das Krawatte binden ist schnell und einfach und für jede Hemdform passend. Aufpassen musst Du beim Button-Down-Kragen, da hier relativ wenig Platz ist. Schau einfach wie Dein Hemd geschnitten ist, ob der einfache Windsor-Knoten genug Platz hat. Bei klassischen Hemdkragen wie dem Kent- oder Haifischkragen ist der Windsorknoten genau richtig.

So bindest Du einen einfachen Windsor-Knoten

Schritt für Schritt Anleitung für den einfachen Windsor-Knoten

Zuerst legst Du die Krawatte so um Deinen Hals, dass das breite Krawattenende auf der rechten und das schmale aus der linken Seite liegt. 

Anschließend legst Du das breite einmal über das schmale Ende.

Im nächsten Schritt bindest Du das breite Ende der Krawatte einmal um das schmale Ende herum.

Nun legst Du das breite Ende einfach nur unter dem schmalen Ende auf die andere Seite.

In Schritt 4 bindest Du das breite Ende um den entstandenen Knoten herum.

Danach bindest Du das breite Krawattenende unten durch die Halspartie.

Durch die entstandene Schlaufe steckst Du jetzt das breite Ende hindurch.

Du solltest jetzt einen Krawattenknoten haben. Um ihn seine typische Form zu geben, ziehst Du lediglich am breiten Ende der Krawatte. Dadudrch ziehst Du den Knoten zu.

Wenn Du am schmalen Ende ziehst, verschiebst Du den Krawattenknoten nach oben auf die richtige Höhe. Dein einfacher Windsorknoten ist jetzt fertig.

Doppelter Windsorknoten

Doppelter Windsorknoten

Dieser Knoten wurde durch den Herzog von Windsor bekannt gemacht. Er ist besonders für Hemden mit weit auseinander liegenden Kragenecken auf Grund seiner Fülle geeignet. Daher empfiehlt sich der doppelte Windsor vor allem für Haifisch- und Kent-Kragen. Obwohl dieser Knoten weit verbreitet ist, eignet er sich nur bedingt für Anfänger.

Beim doppelten Windsorknoten handelt es sich um einen klassischen, konservativen Knoten. Achte beim Krawatte binden auf die richtige Länge. Aufgrund des doppelten Knotens verbraucht er relativ viel Stoff. Plane von Anfang an viel für das breite Ende der Krawatte ein oder kaufe Dir gleich eine etwas längere Krawatte. Vor allem wenn Du sehr groß bist, sollte die Krawatte sehr lang sein, damit sie beim Binden nicht zu kurz gerät.

Der doppelte Windsorknoten ist ein echter Allrounder und kann sowohl im Büro als auch zu festlichen Anlässen getragen werden.

Den doppelten Windsorknoten binden

Schritt für Schritt Anleitung für den doppelten-Windsor-Knoten

Lege das breite Krawattenende auf die rechte Seite, das schmale auf die linke. Zuerst wird das breite Ende über das schmale gelegt. Anschließend bindest Du das breite um das schmale Krawattenende.

Danach bindest Du das breite Ende von oben um die Halspartie herum.

In Schritt 3 schiebst Du das breite Krawattenende unter dem schmalen auf die andere Seite (genau wie beim einfachen Windsorknoten).

Du bindest nun das breite Ende der Krawatte wieder um die Halspartie. Wie in Schritt 4 schiebst Du das breite Ende wieder unter das schmale Ende auf die andere Seite.

Im nächsten Schritt bindest Du das breite Krawattenende um den entstandenen Knoten herum. Das breite Ende wird nun von unten um die Halspartie gebunden. Dadurch entsteht Deine Krawattenschlaufe. Ziehe nun das breite Krawattenende durch die entstandene Schlaufe.

Der doppelte Windsor ist damit fertig. Um ihn festzuziehen und ihm seine Form zu geben, ziehst Du lediglich am breiten Ende der Krawatte.

Für die richtige Höhe ziehst Du am schmalen Ende. Halte den Knoten locker in der Hand und bewege ihn leicht von links nach rechts, damit der Hemdkragen mittig sitzt.

Dein doppelter Windsorknoten ist nun fertig.

Prince-Albert-Krawattenknoten

Einen Prinz ALbert Knoten binden

Der Prince Albert Knoten wird auch Doppelknoten oder Victoria-Knoten genannt und ist quasi eine Weiterentwicklung des einfachen Krawattenknotens. Im Vergleich zum Four-in-Hand wird eine weitere Wicklung um den schmaleren Krawattenteil vorgenommen. So wirkt er voluminöser und benötigt dementsprechend mehr Platz. Getragen wird er zum hohen Kentkragen oder auch zum Haifischkragen.

Für das Krawatte binden eignen sich elastische Krawatten besser als füllige mit rauem Stoff. Ohne Frage gehört der Prince Albert Knoten zu den eher außergewöhnlichen Knoten. Möchtest Du mal einen anderen Knoten als nur den klassischen Windsor oder Four-in-Hand, bist Du beim Prince Albert Knoten genau richtig.

Der Knoten ist grundsätzlich für jeden Anlass geeignet. Du solltest Dir aber bewusst sein, dass er extravagant aussieht und Du dementsprechend auffällst. Es kann also durchaus sein, dass Du auf den Knoten angesprochen wirst – aber vielleicht ist es genau das, was einen Mann mit Stil ausmacht.

Schritt für Schritt ANleitung Prince Albert Knoten binden

Schritt für Schritt Anleitung für den Prince Albert Knoten

Lege das breite Ende der Krawatte auf die rechte und das schmale Ende auf die linke Seite. Zuerst legst Du das breite Ende über das schmale Ende. Im nächsten Schritt bindest Du das breite Ende der Krawatte um das schmale Ende.

Nun legst Du das breite Ende wieder auf das schmale.

Es bildet sich der erste Knoten, indem Du das breite Ende um das schmale herum bindest. Du hast nun das breite Ende der Krawatte auf der rechten Seite und bindest dieses von unten durch die Schlaufe am Hals. Du hast nun das breite Ende der Krawatte auf der rechten Seite und bindest dieses von unten durch die Schlaufe am Hals.

Durch das Binden um die Halspartie entsteht die zweite Schlaufe. Es ist jetzt wichtig, dass Du das breite Ende der Krawatte durch die untere Schlaufe ziehst. Am Ende steht Dein Prince Albert Knoten.

Um die Krawatte zu richten, ziehst Du leicht am breiten Ende. Dadurch zieht sich der Knoten zusammen. Um ihn auf die richtige Höhe zu bekommen, ziehst Du lediglich am schmalen Ende und hältst den Knoten mit der anderen Hand. Er sollte sich jetzt leicht nach oben schieben können.

Kentknoten

Kent Knoten binden

Der Kentknoten wird auch als „kleiner Knoten“ bezeichnet, da er aufgrund der wenigen Schlingungen klein ist. Er eignet sich vor allem für große Männer, da die Krawatte recht lang ausfällt.

Obwohl der Kentknoten nur wenige Schlingen hat, ist er doch nicht einfach zu binden. Damit er richtig sitzt, braucht es etwas Übung. Ist der Kentknoten richtig gebunden, passt er aufgrund seiner kleinen und asymmetrischen Form sehr gut zu kleineren Kragen mit engen Kragenausschnitten.

Schritt für Schritt ANleitung Kent-Knoten binden

Lege die Krawatte mit dem breiten und längerem Ende links um den Hals.

Anschließend drehst Du das breite Ende um 180 Grad, sodass die Nahr nach oben zeigt. Das ist wichtig, damit der Stoff nach der folgenden Schlingung mehr Halt bekommt.

Ziehe das breite Ende der Krawatte durch das schmale Ende und anschließend wieder über das schmale Ende.

In Schritt 4 machst Du mit dem breiten Ende eine Schlingung innen hindurch.

Zum Schluß ziehst Du das breite Ende der Krawatte durch die sich ergebende Schlaufe und fertig ist Dein Kentknoten.

Der Final Touch

Ist der Krawattenknoten gebunden, folgt der „Final Touch“. Beim fertigen Knoten sollte das breitere Ende der Krawatte mindestens so lang sein wie das schmalere Ende. Im optimalen Fall berührt die Krawatte den Gürtel oder geht etwas darüber hinaus. Anschließend folgt das Styling der Krawatte. Erst mit diesem final touch, machst Du das Krawatte binden zur Perfektion. Vor dem endgültigen Zuziehen der Krawatte wird knapp unter dem Knoten eine kleine Vertiefung in das breite Ende gedrückt.

Der Fachmann spricht bei dieser Vertiefung als „dimple“, als Grübchen. Durch die kleine Vertiefung erhält der Krawattenknoten einen Hauch lässige Eleganz und die Seide wirkt etwas fülliger.

MyLifestyle Mentor: Dein Berater, Dein Leben

Dein Lifestyle, Dein Berater

Hat dir der Artikel gefallen? Dann teil ihn bitte in deinen Netzwerken.

Das könnte Dich auch interessieren

2 Kommentare

M. Schmitt 14. März 2022 - 9:31

Vielen Dank für diesen wirklich tollen, ausführlichen Artikel!!

Antwort
Chris 28. März 2022 - 10:44

Hallo, super Anleitung und schön, das gleich so schnell gefunden zu haben. Nächstes Woche bin ich zu einer Hochzeit eingeladen und da werde ich sie brauchen. Gruss

Antwort

Hinterlasse einen Kommentar

* Durch die Verwendung dieses Formulars stimmst Du der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website zu.

Wir schätzen Deine Privatsphäre! Diese Website benutzt Cookies, die für den technischen Betrieb der Website erforderlich sind und stets gesetzt werden. Andere Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren, werden nur mit Ihrer Zustimmung gesetzt. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Mehr Infos findest Du unter Datenschutz. OK Mehr Infos findest Du unter Datenschutz.