Du liest aktuell hier Startseite » Mode & Style » So trägst Du den French Crop richtig

So trägst Du den French Crop richtig

Die beliebtesten Männerfrisuren: Der French Crop

Beim French Crop handelt es sich um eine moderne Kurzhaarfrisur für Männer. MyLifestyle Mentor zeigt Dir, wer ihn tragen kann, was die Trendfrisur ausmacht und alle Varianten.

Der French Crop gehört zu den sehr pflegeleichten Männerfrisuren. Du brauchst nicht viel Zeit für das Styling, erhältst aber trotzdem einen gepflegten Haarschnitt.

Der French Crop ist auch eine sehr vielseitige Frisur. Sie kann auf verschiedene Arten getragen werden, je nach Stimmung oder Anlass. Es handelt sich dabei um eine zeitlose Frisur, die nie so wirklich aus der Mode kommen wird. 

Im folgenden Artikel erfährst Du, was diese Männerfrisur ausmacht, wem sie steht, welche Varianten es gibt und was Du beim Styling und der Pflege beachten musst.

Das ist der French Crop

Der Name deutet es schon an: Der French Crop ist französischen Ursprungs. Drei typische Merkmale zeichnen ihn aus: ein anrasierter Nacken und Seiten, längeres Deckhaar und ein markanter Pony. Unter den Herrenschnitten wird der French Crop zu den Undercut-Frisuren gezählt. Die unterschiedlichen Längen sorgen für einen auffälligen, schönen Kontrast. Der Übergang zwischen Deckhaar und Seiten bzw. Hinterkopf erfolgt fließend und wird mit einem leichten Fade geschhnitten.

Ansonsten bist Du bei dieser Herrenfrisur völlig frei. In der klassischen Variante wird das Deckhaar lediglich nach vorn gelegt. Weiterhin gibt es jedoch auch deutlich auffälligere Varianten, die auch mit anderen Männerfrisuren kombiniert werden.

Das ist ein French Crop

Der French Crop ist genau richtig für Dich, wenn Du nach einem einfachen und pflegeleichten Kurzhaarschnitt suchst. Es handelt sich um eine klassische Kurzhaarfrisur, bei dem das ganze Kopfhaar kurz geschnitten ist, vorn aber ein Pony über die Stirn fällt. Dadurch entsteht eine gewisse Ähnlichkeit zum Caesars Cut. Der Hauptunterschied liegt in der Länge des Ponys, der beim French Crop deutlich länger ausfällt.

Varianten

Auch wenn die Frisur in ihrer klassischen Variante recht einfach aussieht, so gibt es dennoch einige abgewandelte Varianten.

Vielleicht sagt Dir was die Serie „Peaky Blinders“, in der Cillian Murphy als Gang-Chef Thomas Shelby in den 1920-er Jahren die Straßen Birminghams beherrscht. Der Hauptdarsteller trägt dabei den Pony etwas länger und nach vorne sowie leicht zur Seite gelegt. Damit wird ein besonders cooler, gleichzeitig aber auch gepflegter Look erzeugt.

Peaky Blinders Stars Cillian Murphy
Unser Linktipp

Welche Männer Frisuren liegen 2021/22 im Trend? Wir haben für Dich die 10 coolsten rausgesucht. Welcher Style passt zu Dir?

Männer Frisuren: Die Trends 2021/22

Die Fade-Variante

Die Fade-Variante ist eine Frisur, die pflegeleicht und stilvoll zugleich ist. Du erhältst eine kurze, strukturierte Frisur mit kurzen Seiten und langem Deckhaar. Das Haupthaar kannst Du sehr verschieden stylen. An den Seiten und hinten wird rasiert oder sehr kurz geschnitten.

Diese Variante bietet Dir gleich zwei kontrastreiche Styles in einer Frisur. Das relativ lange Haupthaar gibt Dir die Möglichkeit, Deine Haare je nach Wunsch zu stylen. Die kurzen Seiten und der hintere Bereich sorgen gleichzeitig aber für einen sauberen, gepflegten Look. Du möchtest Dein Haar kurz halten, aber trotzdem eine gewisse Länge und Stylingmöglichkeiten haben? Dann ist der French Crop Fade wie geschaffen für Dich.

French Crop Fade Schnitt

Der lange French Crop

Selbst mit längeren Haare lässt sich die angesagte Männerfrisur umsetzen. Dadurch hast Du natürlich die Möglichkeit, vielseitiger zu stylen und mehr Individualität reinzubringen. Auf der anderen Seite braucht es aber auch mehr Aufwand für Pflege und Styling. So wirst Du häufiger zum Friseur müssen, um die Haare nachschneiden zu lassen.

Der French Crop lang

Die Undercut-Variante

Wenn Dir neben dem richtigen Styling auch eine Prise Sexyness wichtig ist, dann solltest Du Dir die Undercut-Variante anschauen. Du hebst Dich aus der grauen Masse ab und zeigst einfach Stil: schick, kantig und selbstbewusst.

Dabei sind die Haare am Ober- und Hinterkopf kürzer als das Kopfhaar. Dein Look wird dadurch sehr stylisch und ist besonders pflegeleicht. Diese Variante passt zu glattem, gewelltem und lockigem Haar. Der French Crop Undercut sieht gut bei Männern mit ovalen oder rautenförmigen Gesichtern aus. Hast Du ein eher rundes Gesicht, dann lass die Haare oben etwas länger, um Deine Gesichtszüge auszugleichen.

Wenn Du mehr über den Undercut wissen möchtest, dann schau Dir unseren ausführlichen Artikel dazu an.

Kombination aus French Crop und Undercut

Mit Geheimratsecken

Der French Crop ist so vielseitig, dass sich die Frisur sogar für Männer mit Geheimratsecken eignet. Dazu musst Du Deine Haare nur lang genug wachsen lassen, damit sie die Geheimratsecken verdecken. So lässt sich der zurückweichende Haaransatz sehr gut kaschieren.

Nennst Du Geheimratsecken Dein Eigen, dann kombiniere den French Crop mit einem leichten Undercut oder Fade, damit der Look nicht zu extrem ausfällt. In diesen Artikel erfährst Du, welche Frisuren sich für Geheimratsecken eignen.

widget_logo_slogan

Gefällt Dir, was Du liest? Dann Schau Dich auf unserer Seite um und Du wirst weitere spannende Themen finden.

Wem steht der French Crop

Im Gegensatz zum Buzz Cut, der nicht von jedem Mann getragen werden kann, lässt der French Crop mehr zu, da die Kopfform nicht so extrem betont wird. 

Mit dem French Crop fällst Du aufgrund der starken Kontraste zwischen den unterschiedlich langen Haaren auf jeden Fall auf. Du möchtest genau das? Dann ist diese Männer Frisur wie geschaffen für Dich.

In der klassischen Variante ist vor allem die Kopfform wichtig. Die kurzen Seiten, das längere Deckhaar und der nach vorne gekämmte Pony lassen den Kopf kastenförmig wirken. Ist Deine Kopfform eher oval, dann solltest Du Dich für eine andere Variante entscheiden, damit die Form nicht zu dominant wirkt. Natürlich ist volles Haar von Vorteil. Dünnes Haar am Hinterkopf ist suboptimal, da diese Frisur gerade durch das längere Deckhaar gekennzeichnet ist.

Die Altersspanne reicht von jung bis alt, wobei der French Crop vor allem bei der jüngeren Generation sehr beliebt ist. Aber auch das ältere Semester kann ihn tragen, vor allem extrovertierte Männer fallen mit ohm auf.

MyLifestyle MentorInteressiert Dich das?

French Crop schneiden Anleitung

Der klassische French Crop stellt für einen Herrenfriseur keine große Herausforderung dar. Alternativ lässt Du Dir einen klassischen Caesars Cut mit langem Pony schneiden.

An den Seiten lässt Du das Haar etwas kürzer als oben auf dem Kopf schneiden. Zu achten ist auf einen guten Übergang zwischen Seiten- und Oberkopfhaar. Für die Seiten setzt Du am besten auf einen Haarschneider und bringst die Haare auf die gewünschte Länge. Den Übergang lässt Du mit einem leichten Fadeeffekt schneiden.

Oben auf dem Kopf nutzt Du das Haarvolumen und erhältst eine schöne Textur. Vor allem bei dickerem Haar sieht das sehr stilvoll aus. Der Pony kann ruhig etwas länger über die Stirn fallen. Möchtest Du mehr Möglichkeiten zum Styling haben, dann entscheide Dich für längeres Haar am Oberkopf (mindestens 5 Zentimeter). Soll der Aufwand möglichst gering sein, dann wähle die kürzere Version mit mindestens 2 Zentimetern Deckhaar Länge.

Für das Styling brauchst Du weder viel Zeit noch viele Produkte. Etwas Haargel reicht und schon kurze Zeit später gehst Du frisch gestylt aus dem Haus.

So wird die Männerfrisur geschnitten

Styling

Wie bereits erwähnt, braucht es für den French Crop nur wenige Haarprodukte, um den Look perfekt zu stylen. Je nach Länge der Haare auf dem Oberkopf, nimmst Du dafür etwas Gel oder Wachs für leichten Halt.

Reibe ein wenig Gel zwischen Deine Finger und trage es dann in das noch feuchte Haar auf. Die Haare stylst Du dann mit einem Kamm oder einfach den Fingern, wenn Du einen natürlicheren Look bevorzugst.

Den Pony stylst Du entweder gerade nach vorn (klassische Variante) oder mit einem leichten Winkel zur Seite (modernere Variante).

So wird der French Crop gestylt

Pflege

Der Aufwand für die Pflege unterscheidet sich nicht großartig von anderen Herrenfrisuren und hält sich insgesamt in Grenzen.

  • Haare schneiden: Die Frisur setzt auf den starken Kontrast zwischen Deckhaar und den kurzen Seiten bzw. dem Hinterkopf. Aus diesem Grund sind die Haare regelmäßig nachzuschneiden, damit der kastenförmige Look erhalten bleibt.
  • Waschen und Föhnen: Es ist selbstverständlich, dass die Haare regelmäßig gewaschen werden. Achte darauf, nicht zu oft Shampoo zu verwenden, damit die Schutzschicht der Haut und Haare bestehen bleibt und Du trockener Haut vorbeugst. Wähle am besten ein mildes Shampoo auf Basis von natürlichen Produkten. Das Styling macht sich am besten mit feuchten Haaren und einem Föhn. Bringe mit dem Föhn die Haare in die gewünschte Richtung, aber achte darauf, mit dem Föhn nicht zu nah an die Haare zu kommen, da sie sonst beschädigt werden.
  • Styling: Um den Haaren etwas mehr Volumen zu geben, kannst Du „Volumen Powder“ nutzen. Für das Deckhaar stellt das noch einmal ein Booster dar und verleiht der Frisur das gewisse Etwas.
MyLifestyle Mentor: Dein Berater, Dein Leben

Dein Lifestyle, Dein Berater

Hat dir der Artikel gefallen? Dann teil ihn bitte in deinen Netzwerken.

Das könnte Dich auch interessieren

Hinterlasse einen Kommentar

* Durch die Verwendung dieses Formulars stimmst Du der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website zu.

Wir schätzen Deine Privatsphäre! Diese Website benutzt Cookies, die für den technischen Betrieb der Website erforderlich sind und stets gesetzt werden. Andere Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren, werden nur mit Ihrer Zustimmung gesetzt. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Mehr Infos findest Du unter Datenschutz. OK Mehr Infos findest Du unter Datenschutz.