Die 7 besten Taper Fade-Haarschnitte für Männer

Der Taper Fade gehört zu den angesagtesten Haarschnitten bei Männern. MyLifestyle Mentor hat den kompletten Guide für Dich.

[toc]

Wer hat gesagt, dass nur Männer mit langen Haaren den ganzen Spaß beim Haarstyling haben können? Vorbei sind die Zeiten, in denen Du zum Friseur gehst, Dich selbst im Spiegel anstarrst und in einer existenziellen Krise steckst, um herauszufinden, ob Du tatsächlich so aussehen möchtest.

Heutzutage wünscht sich jeder den Taper Fade. Von Conor McGregor bis Brad Pitt ist er ein wahrhaft ikonischer Schnitt, der von den Promis getragen wird. Zudem ist er ein toller Haarschnitt, der den meisten Männern steht – ob Promi oder nicht. Wenn Du also auf der Suche nach Inspiration für diese Männerfrisur bist, habe ich eine Liste der besten Taper-Fade-Haarschnitte für Männer zusammengestellt, von Low Taper bis High, zusammen mit einigen buschigen Locken und kurzen Kanten.

Im folgenden Artikel erkläre ich Dir den Taper Fade mit all seinen Varianten.

Jounalist & Blogger
Philipp Messner
Redakteur Mode & Beauty

Du weißt...

  • welche Varianten gibt.
  • was der Unterschied zwischen Fade und Taper ist.
  • was der Taper Fade Haarschnitt ist.

Über mich

Als Styling-Experte spielen Männerfrisuren in meinem Job naturgemäß eine große Rolle. Gerade in Sachen Fade vs. Taper gibt es aufgrund der Ähnlichkeit viele Missverständnisse. Ich zeigte Dir, welche Varianten des Taper Fade es gibt und beantworte alle wichtigen Fragen.

Low Taper Fade

Wenn Du keine Lust auf dramatische Veränderungen hast, könnte dieser Haarschnitt die beste Wahl für Dich sein. Bei diesem Stil beginnt der Fade-Prozess unten in der Nähe der Ohren und weist eine allmähliche Längenverschiebung auf. Wenn Du nach diesem Haarschnitt fragst, ist es wichtig, den „Mischpunkt“ festzulegen. Auf dem Foto unetn siehst Du den Punkt, an dem die Kanten und Koteletten auf die maximale Haarlänge an den Seiten und am Rücken treffen, knapp über der Ohrlinie.

Für Männer ist ein niedriger Haarschnitt die beste Möglichkeit, das Haar ohne allzu großen Aufwand gepflegt aussehen zu lassen. Durch die Verwendung eines konischen Schnitts anstelle des von Friseuren bevorzugten eckigen Schnitts wachsen die Haare im Nacken und an den Koteletten natürlicher nach. Dadurch wird der Haarschnitt letztendlich langlebiger und Du siehst länger gepflegt aus. Der Low-Taper-Fade ist eine sichere Option, bei der Du Dich nicht zu sehr entblößt fühlst, und eignet sich perfekt für Seitenteile, Pompadours, Kämme und Hinterschnitte.

Merkmale des Low Taper Fade

  • Niedriger Fade-Punkt: Die Verjüngung beginnt ziemlich tief an den Seiten und am Hinterkopf, typischerweise um den Haaransatz im Nacken.
  • Längere Haare an den Seiten und am Hinterkopf: Im Vergleich zur High-Variante kannst Du die Haare an den Seiten und am Hinterkopf etwas länger lassen.
  • Allmählicher Übergang: Da dies der am wenigsten aggressive Schnittstil ist, gehen die Haare an den Seiten und am Hinterkopf allmählich in längere Haare am Oberkopf über. Ebenso ist der Übergang zwischen kürzerem und längerem Haar natürlicher und subtiler, ohne eine deutliche Linie wie bei einem High-Taper-Fade.
  • Vielseitigkeit: Die Low-Variante ist vielleicht der vielseitigste Taper-Fade-Stil. Es kann mit einer Vielzahl von Frisuren kombiniert werden, z.B. mit einem strukturierten Pony, einem Seitenscheitel oder einem nach hinten gekämmten Undercut.
Unser Linktipp

Fade-Frisuren sind auch 2023 angesagt. Schau in unserem großen Guide, welche Varianten es gibt.

Mid Taper Fade

Wenn wir die Fade-Leiter hinaufsteigen, haben wir den Mid-Taper-Fade-Haarschnitt, der normalerweise einen Zentimeter über den Ohren beginnt und allmählich bis zur Augenlinie verblasst. Es ist immer noch formell, hat aber definitiv eine moderne Note. Diese Variante ist ein vielseitiger Stil, der gut zu einer Reihe von kurzen bis langen Haarschnitten passt, darunter Crew-Cuts, French Crops, Faux Hawks und Pompadours.

Wie bei anderen Stilen auf dieser Liste verblasst das Haar allmählich von länger oben zu kürzer an den Seiten und am Hinterkopf. Der Fade kann auf verschiedenen Höhen beginnen, normalerweise beginnt er jedoch in der Mitte des Kopfes, daher der Name „Mid Taper Fade“.

Bei dieser Art von Taper-Fade erhältst Du in der Regel eine definierte Linie, die einige Zentimeter über und hinter den Ohren sitzt. Der Mid-Taper-Haarschnitt ist eine etwas stilvollere Version des Low-Effort-Haarschnitts, ist aber dennoch gepflegt und elegant genug, um ihn in allen formellen Anlässen zu tragen.

Merkmale des Mid Taper Fade

  • Allmähliches Ausbleichen: Die Haare an den Seiten und am Hinterkopf werden vom längeren Haar oben allmählich schmaler. Die Überblendung kann je nach persönlicher Vorliebe sanft oder abrupter erfolgen.
  • Länge am Oberkopf: Die Haare am Oberkopf können unterschiedlich lang sein, normalerweise sind sie jedoch länger als die Haare an den Seiten und am Hinterkopf. Diese Länge kann auf verschiedene Arten gestylt werden, z.B. nach hinten gekämmt, unordentlich oder strukturiert.
  • Klare Linie: Ein Mid-Taper-Fade hat normalerweise eine klare und definierte Linie, bei der die längeren Haare oben auf die kürzeren Haare an den Seiten und am Rücken treffen. Diese Linie kann je nach gewünschtem Look gerade oder leicht gebogen sein.

Gefällt Dir, was Du liest? Dann Schau Dich auf unserer Seite um und Du wirst weitere spannende Themen finden.

High Taper Fade

Eher ein hungriger „Lass uns dieser Scheiße einen richtig heißen Knall verpassen“-Typ? Entscheide Dich für den High-Taper-Fade. Die superkurze Version eines Taper-Fades befindet sich in der Nähe der Schläfe. Der High-Fade-Haarschnitt beginnt etwa fünf Zentimeter vom Haaransatz entfernt und verjüngt sich an den Seiten und am Rücken. Dieser kantigere Stil ist perfekt für diejenigen, die einen gewagten Look wünschen, und passt am besten zu hohen und engen Haarschnitten wie Haartollen, Kammfrisuren und hohen Oberteilen.

Der High-Taper-Fade eignet sich am besten für dunklere Haarfarben, sodass der Schnitt einen größeren Kontrast aufweist. Es handelt sich um eine weitaus extremere Variante des Schnitts und ist möglicherweise nicht für konservativere Arbeitsplätze geeignet. Allerdings ist es eine der stilvollsten Interpretationen des Taper-Fades.

Merkmale des Higher Tape Fade

  • Hoher Fade-Punkt: Der kahle Punkt des Fade beginnt hoch oben an den Seiten und am Hinterkopf, normalerweise im Bereich der Schläfe oder des Ohrs.
  • Definierte Linie: Eine deutliche Linie entsteht oft dort, wo das kurze Haar auf das längere Haar am Oberkopf trifft.
  • Pflege: Ein High-Taper-Fade erfordert regelmäßige Wartung, damit der Fade scharf und definiert aussieht. Abhängig davon, wie schnell Dein Haar wächst, musst Du möglicherweise alle paar Wochen eine Nachbehandlung durchführen.

MyLifestyle MentorInteressiert Dich das?

Afro-Taper

Männer mit natürlich lockigem oder krausem Haar eignen sich am besten für Taper-Fade-Haarschnitte. Dieser Schnittstil betont den Kontrast der Koteletten und des Nackens und sorgt für einen klaren Look, der sich gut für Wellen, Blowouts und enge Locken eignet. Wie andere auf der Liste entfernt der Afro-Taper einen Teil des Gewichts über den Ohren und um den Nacken herum, was zu einem gepflegteren Erscheinungsbild führt.

Du kannst den gewünschten Grad des Taper-Fades anpassen, von einem niedrigen bis zu einem höheren Fade. Für den besten Look empfehle ich jedoch, einen niedrigen Fade zu wählen. Darüber hinaus kann das Entfernen von Haaren an den Seiten des Kopfes dazu beitragen, Deine Gesichtsstruktur hervorzuheben. Wenn Du also prägnante Wangenknochen hast, ist dies der perfekte Haarschnitt, um diese zur Geltung zu bringen.

Merkmale des Afro-Taper

  • Eng gelocktes Haar: Afro-Haare sind typischerweise dicht gelockt oder lockig, was einen erfahrenen Friseur oder Stylisten mit Erfahrung in der Arbeit mit diesem Haartyp erfordert. Schue Dich daher um, ob Dein Wunschfriseur diese Art von Afro-Haarschnitt schon einmal gemacht hat.
  • Verschiedene Fade-Stile: Ein Taper-Fade auf Afro-Haaren kann je nach gewünschtem Look ein Low-Fade oder ein High-Fade sein.
  • Länge am Oberkopf: Das Haar am Oberkopf bleibt länger und kann auf verschiedene Arten gestylt werden, z.B. als lockiger Afro, mit Zöpfen oder Locken.

Taper Fade Curly Hair

Möchtest Du die modernste Version des Taper-Fades? Wenn Du zu den glücklichen Auserwählten mit wilden Locken gehörst, kannst Du ganz einfach den Taper-Fade-Lockenschnitt ausprobieren. Ein Fade eignet sich besonders gut für lockiges Haar, da es Deinen Locken einen Teil des Gewichts entzieht und gleichzeitig das Volumen an der Oberseite beibehält. Um Dein lockiges Haar im Taper-Fade-Stil zu stylen, solltest Du einen Vorwärtsstil wie einen Caesar-Schnitt oder einen French-Crop in Betracht ziehen. Wenn Du es einmal ausprobiert hast, wirst Du Dich fragen, wie Du jemals ohne Taper-Fade ausgekommen bist.

Merkmale des Taper Fade Curly Hair

  • Straffheit Deiner Locken: Jeder Mensch hat eine andere Haardichte, daher eignet sich dieser Schnitt am besten für jemanden mit einer ziemlich widerspenstigen Lockenpracht. Dieser Haartyp ermöglicht einen größeren Kontrast zwischen den kurzen und langen Haarpartien.
  • Styling des Oberkopfes: Die Haare auf dem Oberkopf kannst Du praktisch so tragen, wie Du möchtest. Ich empfehle auf jeden Fall, die Locken locker und wellig zu halten, um dem Stil etwas Schwung und Bewegung zu verleihen.

Burst Fade

Für die extremste Variante des Taper-Haarschnitts fragst Du Deinen Friseur nach einem Burst-Taper-Haarschnitt. Der Burst-Fade-Haarschnitt hebt sich durch seine einzigartigen und dramatischen Merkmale von anderen Fade-Haarschnitten ab. Bei diesem Stil wird der Haaransatz hinter dem Ohr verjüngt, während das Haar hinten länger bleibt, was zu einem Burst-Effekt am Hals führt, der der Krümmung der Ohren folgt. Es ist ein schmeichelhafter Schnitt, der sowohl für kurzes als auch für mittellanges Haar gut geeignet ist.

Da dieser Schnitt eher auffällt, ist er für den konservativen Büroangestellten nicht zu empfehlen. Es ist, als würde es auf seltsame Weise herauswachsen, sei also auf eine aufwändigere Pflege vorbereitet.

Merkmale des Burst Fade

  • Burst-Effekt: Das Haar um die Ohren und den Hals wird sehr kurz geschnitten, wodurch ein Burst-Effekt entsteht, bei dem es so aussieht, als würden die Haare aus dem Kopf „herausbrechen“.
  • Regelmäßige Pflege: Da verschiedene Abschnitte Deines Haares unterschiedlich schnell wachsen, ist es wahrscheinlich, dass der Burst-Taper schnell und nicht gleichmäßig nachwächst. Daher musst Du mindestens alle zwei Wochen zum Friseursalon gehen, um das „Problem“ zu klären.

Taper Fade mit natürlichem Fluss

Wenn Du auf Vokuhila stehst und ihn mit einem Fade auf die nächste Stufe bringen möchtest, empfehle ich einen Taper mit einem natürlichen Nacken-/Flow-Haarschnitt. Bei diesem Stil sind die Koteletten vollständig verblasst und der Rücken bleibt länger, um einen modernen Vokuhila-Stil zu schaffen. Wenn Dir der „kastenförmige“ oder eckige Look nicht gefällt, dann ist dies der beste Fade-Haarschnitt für Dich.

Merkmale des Taper fae mit natürlichem Fluss

  • Haarlänge: Im Gegensatz zu den anderen Schnitten auf dieser Liste benötigst Du etwas mehr Länge, damit dieser Stil funktioniert. Es zeichnet sich am besten durch die Bewegung im Nacken aus, die nur durch etwas zusätzliches Wachstum erreicht wird.
  • Haartyp: Der Taper-Stil mit natürlichem Fluss eignet sich am besten für Männer mit glattem oder gewelltem Haar, da er eine gewisse freie, langsame Bewegung ermöglicht.

Was ist ein Taper-Fade-Haarschnitt?

Du kannst wahrscheinlich zwei und zwei zusammenzählen und herausfinden, was ein Taper-Fade ist, aber um Dir die Gehirnleistung zu ersparen, ist ein Taper-Fade nur ein Taper-Haarschnitt, bei dem die Kanten unter eine 0-Klinge verblasst werden. Manchmal wird er auch als „Temple Fade“ bezeichnet.

  • Unter einer Verjüngung versteht man den allmählichen Übergang der Haarlänge von oben nach unten, der normalerweise nur an den Koteletten und am Ausschnitt erkennbar ist.
  • Ein Fade ist eine drastischere Version einer Verjüngung, die um den gesamten Kopf verläuft, oberhalb des natürlichen Haaransatzes endet und mit der Haut verschmilzt.

Charakteristisch für den Taper-Fade ist, dass das Haar zur Unterseite des Kopfes hin allmählich von länger zu kürzer verblasst. Die Haare an den Seiten und am Hinterkopf werden mit einer Haarschneidemaschine kürzer geschnitten, während die Haare oben länger bleiben. Das führt zu einem sauberen und scharfen Look, der sowohl vielseitig als auch sehr modern ist. Das Tolle an Taper-Fades ist, dass sie an unterschiedliche Vorlieben und Gesichtsformen angepasst werden können. Du kannst sie sogar mit anderen Stilen wie einem Seitenscheitel, einer Haartolle oder einer Pompadour kombinieren. Darüber hinaus stehen verschiedene Arten von Überblendungen zur Auswahl, z.B. niedrige, mittlere, hohe oder sogar Hautüberblendungen, bei denen das Haar bis auf die Haut rasiert wird.

Bei einem echten „Taper“ bleiben ziemlich viele Haare am Oberkopf zurück. Normalerweise sind es etwa 5 bis 10 Zentimeter, sie können aber auch länger sein.

Taper vs. Fade: Was ist der Unterschied?

Der Taper-Fade ist eigentlich keine Frisur. Wenn Du Deinen Friseur um einen Taper-Fade bittest, erhältst Du am Ende wahrscheinlich einen Taper – sofern Du nichts anderes angibst.

Taper-Fade ist nur ein Begriff, den viele Menschen verwenden, um die Fade- und Taper-Frisuren in einen Topf zu werfen, da sie so ähnlich sind.

Technisch gesehen (und etwas verwirrend) ist ein Taper eine Form von Fade, aber ein Fade ist keine Form von Taper.

Bei einem Fade werden alle Haare rund um Deinen Kopf auf die gleiche Länge geschnitten. Bei einem Taper-Fade werden jedoch nur die Haare an den Seiten Deines Kopfes (über den Ohren und am Ausschnitt) kürzer geschnitten und verblassen allmählich von den längeren Haaren oben.

Das Tolle an einem Taper-Fade ist, dass er super vielseitig ist. Du kannst wählen, ob Du ganz bis auf Hautebene vorgehen möchtest (was bei regelmäßigen Überblendungen häufiger der Fall ist) oder ob Du es länger oben belassen möchtest.

Der klassische Taper unterscheidet sich ein wenig vom Taper Fade. Bei einem klassischen Taper bleiben die Haare an den Seiten auf einer ähnlichen Länge und werden zu den Ohren hin allmählich etwas kürzer. Bei einem Taper-Fade erfolgt die Änderung jedoch allmählicher, wenn Du Dich zu den Ohren und dem Ausschnitt bewegst.

FAQs

Was ist der Unterschied zwischen Low-Taper-Fade und High-Taper-Fade?

Wenn es um Taper-Fades geht, kannst Du Dich für einen Low-Taper-Fade oder einen High-Taper-Fade entscheiden. Bei einem Low Taper werden die Haare an der Unterseite Deines Kopfes um den Halsausschnitt geschnitten. Bei einem High Taper hingegen werden die Haare oberhalb der Ohren abgeschnitten. Die Wahl zwischen beiden hängt letztendlich vom persönlichen Stil und den Vorlieben ab.

Was ist besser – Fade oder Taper?

Es kommt wirklich auf Deine persönlichen Vorlieben, Deine Gesichtsform und das Fachwissen Deines Friseurs bei der Kreation des gewünschten Looks an. Beide Haarschnitte sind beliebt und können je nach Person toll aussehen. Recherchiere am besten, bringe Deinem Friseur einige Referenzbilder mit und besprich mit ihm, was für Dich am besten geeignet ist.

Aufgrund ihrer Ähnlichkeit fällt es manchen Menschen schwer, den Unterschied zu erkennen. Der wichtigste Punkt besteht darin, ob Du Deine Haare im Nacken kürzer haben möchtest, als sie normalerweise wären. Du kannst sowohl den Verjüngungen als auch den Übergängen sogar weitere individuelle und personalisierte Details hinzufügen, z.B. das Hinzufügen von Designs wie Dreiecken oder Wellen.

Ist ein Taper-Haarschnitt genau dasselbe wie ein Undercut?

Es stimmt zwar, dass sich beide darin ähneln, dass die Haare oben viel länger sind als die Haare unten, doch damit enden die Ähnlichkeiten auch schon. Bei einem Taper werden die Haare am Anfang des Verlaufs so kurz geschnitten, dass sie fast bis zur Haut reichen. Unter Undercuts versteht man einfach jede Frisur, bei der der obere Teil länger ist als das Haar im Nackenbereich, unabhängig davon, wie lang das Haar im unteren Teil oder im Nackenbereich ist.

Dein Lifestyle, Dein Berater

Hat dir der Artikel gefallen? Dann teil ihn bitte in deinen Netzwerken.

Ähnliche Beiträge

7 Sweats, die jeder Mann in seiner Freizeitkleidung braucht

7 Do’s and Don’ts für Herrenschmuck

Herren Wildlederschuhe Leitfaden

Wir schätzen Deine Privatsphäre! Diese Website benutzt Cookies, die für den technischen Betrieb der Website erforderlich sind und stets gesetzt werden. Andere Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren, werden nur mit Deiner Zustimmung gesetzt. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Mehr Infos findest Du unter Datenschutz. Mehr Infos findest Du unter Datenschutz.